Filialkirche von Schönau rückt Heiligen Laurentius in den Fokus
Berühmter Märtyrer

Der heilige Laurentius ist auch in der Schönauer Filialkirche mit dem Rost als Folterinstrument dargestellt. Bild: kk
Vermischtes
Tiefenbach
11.08.2016
9
0

Die Filialkirche in Schönau, die zur Pfarrei Weiding gehört, feiert am Sonntag, 14. August, ihren Kirchenpatron, den Heiligen Laurentius. Um 9 Uhr beginnt in Schönau der Festgottesdienst, den der Kirchenchor von Weiding musikalisch umrahmt. Die teilnehmenden Vereine finden sich hierzu direkt in der Kirche ein.

Mit Gartenfest


Den Abschluss des Patroziniumsgottesdienstes bildet der sakramentale Segen. Im Anschluss lädt die örtliche Feuerwehr zum gemütlichen Beisammensein beim Gartenfest auf dem nahe liegenden Sportplatz ein. Bereits am Mittwoch, 10. August, dem eigentlichen Gedenktag des Heiligen Laurentius, findet in der Filialkirche Schönau um 19 Uhr eine Abendmesse zu Ehren des Kirchenpatrons statt.

In Rom verehrt


Laurentius war Diakon und Märtyrer: Er starb am 10. August, wahrscheinlich im Jahr 258 unter Kaiser Valerian, und gilt als der berühmteste römische Märtyrer, dessen Gedenktag schon der Staatskalender von 354 mit der Beisetzung an der Via Tiburtina anführt. Die Verehrung breitete sich sehr bald über die ganze abendländische Kirche aus. Reliquien von ihm sind in San Lorenzo, das zu den sieben Hauptkirchen von Rom zählt, untergebracht. Die Darstellung mit dem Rost erinnert an die Art seines Martyriums: Er wurde gefoltert und auf einem glühenden Eisenrost hingerichtet. Laurentius ist einer der am meisten verehrten Heiligen in der Kirche. In Rom erlangte er fast die Bedeutung von Petrus oder Paulus.
Weitere Beiträge zu den Themen: Feuerwehr Schönau (7)Pfarrei Weiding (2)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.