Wo Familie nicht im Regen steht
KLB setzt sich für Familien ein

Für das neue Vorstandsteam der KLB, hier mit Pfarrer Albert Hölzl (Fünfter von rechts) und den ausgeschiedenen Mitgliedern, steht weiterhin die Familie im Fokus. Bild: nis
Vermischtes
Tiefenbach
23.01.2016
63
0

Die Katholische Landvolkbewegung (KLB) spannt ihren Schirm über viele Familien. Wie es den Mitgliedern gelingt, trotz des Engagements Freiräume zu schaffen, war ein Thema bei der Jahresbilanz.

"Jesus beschirmt uns alle und lässt uns nicht im Regen stehen", nahm Pfarrer Albert Hölzl Bezug bei der Jahreshauptversammlung der KLB im Gasthaus "Russenbräu" auf die nicht immer angenehmen Wetterverhältnisse und zog Parallelen zur allgemeinen Lebenslage. Auch die KLB-Mitglieder würden niemand im Regen stehen lassen: Diese Familiengemeinschaft fange Menschen auf. Der Pfarrer dankte den bisherigen Vorstandsmitgliedern für die geleistete Arbeit und wünschte der neuen Führung eine glückliche Hand für notwendigen Entscheidungen.

Zahlreiche Aktionen


Schriftführerin Lisa Ulschmid listete auf, was es an Aktivitäten gab: Familienkreuzweg, Maiandacht am Schönbrunnen, Fußwallfahrt nach Stadlern, mehrere Kleinkindergottesdienste sowie ein Ausflug nach Pilsen mit Zoobesuch. Auch das Frauentragen im Advent, die Nikolausaktion und die Waldweihnacht gehörten zum Programm.

Über die jüngste Abteilung der KLB, die Eltern-Kind-Gruppe, informierte Elisabeth Bemerl als Gruppenleitern zusammen mit Birgit Baumgartner und Yvonne Weingärtner. Derzeit besuchen 8 Mütter mit 8 Kindern die wöchentlichen Gruppenstunden im Raum der Alten Schule, der nun über neue Fenster verfügt. Bemerl dankte dem Landkreis für die Spende über 204,78 Euro. Zwei Austritte hatte die KLB zu verkraften, doch es gab auch Neuaufnahmen, somit gehören 114 Familien zur KAB. Bei den Neuwahlen konnten sämtliche Posten per Akklamation bestimmt werden, Veränderungen gab es nur bei der Schriftführung und den Beisitzern. Lisa Ulschmid kandidierte nicht mehr, als Nachfolgerin für die Schriftführern wurde Monika Zilk einstimmig gewählt. Der Bildungsreferent der Diözese, Klaus Hirn, und Pfarrer Hölzl gratulierten der neuen Führung.

Neues von der Kreis-KLB berichtete Josef Rohrmüller, der als Vorsitzender für den Landkreis Cham Verantwortung trägt. Neuer Seelsorger für die Kreis-KLB ist jetzt Pfarrer Ambros Trummer aus Lam. Rohrmüller kündigte an, dass für 15. März eine Fahrt nach Amberg mit Besichtigung der Vollzugsanstalt und der Maria-Hilf-Kirche geplant ist. Das Freilichtspiel "Irrlichter" in Schönsee möchten die Mitglieder am 8. Juli besuchen, auch der Katholikentag in Leipzig vom 25. bis 29. Mai steht im Terminplan. Über die neu geschaffene Beratungsstelle für bäuerliche Familien hatte Klaus Hirn Informationen parat. Die Beratung dort übernehmen Mitarbeiter der Diözesan-KLB in Regensburg (Infos unter www.klb-regensburg.de).

Auch "Nein" sagen


Im Bereich Tiefenbach steht am 7. Februar der Kinderfasching im Jugendheim an. Für 2. März ist ein medizinischer Vortrag geplant und für 22. Mai eine Maiandacht am Schönbrunnen. Im Sommer soll ein Ausflug nach Nürnberg zum Erfahrungsfeld der Sinne führen.

Zum Thema "Wer hat meine Zeit in der Hand?" befragte Hirn die Anwesenden und stellte fest, dass kaum einer ohne Terminkalender auskommt. Die wichtigen Fragen in "unserer Beschleunigungsgesellschaft" würden deshalb lauten. "Was ist mir wichtig, und was oder wer tut mir gut?". Um Freiräume zu schaffen, müsse es jedem gelingen, auch mal "Nein" zu sagen.

NeuwahlenDas Vorstandsteam der KLB Tiefenbach setzt sich nach den Neuwahlen zusammen aus: Peter Hammerl und Birgit Heimerl (Vorsitzende), Nikolaus Scherr und Angela Mauerer (stellvertretende Vorsitzende), Kassier Gabi Prögler und Schriftführerin Monika Zilk. Beisitzer: Katrin Seebauer, Elisabeth Bemerl, Yvonne Wenninger, Petra Erhart, Gabi Reitinger, Thomas Weihe und Grit Baumgartner. Kassenprüfer: Margit Schafbauer und Anna Dirscherl. (nis)
Weitere Beiträge zu den Themen: Familie (154)KLB (6)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.