Frauenfotos auf Internetportal mit pornografischem Inhalt zu sehen
36-Jähriger lädt unberechtigt Bilder hoch

Symbolbild: dpa
Archiv
Tirschenreuth
04.12.2015
43
0
Mehrere Frauen erstatten seit November 2015 bei der Polizeiinspektion Kemnath und verschiedenen anderen Polizeidienststellen Anzeige gegen Unbekannt. Bilder von ihnen fanden sich auf einer Internet-Plattform, die auch Seiten mit pornografischem Inhalt enthält. Ein privater Verein wies die Geschädigten darauf hin.

Ermittlungen der Polizeiinspektion Kemnath, der Staatsanwaltschaft Weiden sowie der Polizeiinspektionen Bayreuth-Land und der Kripo Bamberg führten zu einem 36-Jährigen im Zuständigkeitsbereich der Polizeiinspektion Kemnath.

Bei einer Wohnungsdurchsuchung Ende November stellten die Ermittler verschiedene Datenträger sicher, die nun ausgewertet werden. Der Tatverdächtige wurde bereits vernommen. Dabei zeigte er sich geständig, Angaben zu einem Tatmotiv machte er nicht.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen hat der 36-Jährige hunderte von Bildern, die er beispielsweise auch selbst in der Öffentlichkeit aufgenommen hat, auf die Plattform hochgeladen. Dort wurden diese - teils durch den Tatverdächtigen sowie von anderen Nutzern der Seiten - mit herabwürdigen Kommentierungen versehen.

Für die Ermittler gilt es nun, festzustellen wie der Mann an die jeweiligen Bilder kam, ob oder wie er sie verändert und in welche Darstellungen er diese tatsächlich eingefügt hat. Derzeit sind der Polizei die Identitäten von etwa 30 geschädigten Frauen bekannt. Die umfangreichen Ermittlungen dauern noch an.

Strafbar ist das Verhalten des Mannes als Beleidigung gemäß dem Strafgesetzbuch und nach dem Kunsturheberrechtsgesetz. "Zum Schutze der Betroffenen wurden bereits zahlreiche Bilder von den einschlägigen Seiten gelöscht", berichtet der Sprecher des Polizeipräsidiums Oberpfalz, Albert Brück.
Weitere Beiträge zu den Themen: Polizei (2663)Internet (148)Pornografie (7)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.