Die Erinnerung wachhalten

Im Beisein von Stadtpfarrer Georg Flierl (Fünfter von links) und Bürgermeister Franz Stahl (Vierter von rechts) enthüllte der Historische Arbeitskreis des Oberpfälzer Waldvereins eine Gedenktafel für Christoph Maurus Fuchs an der Friedhofskapelle. Bild: kro
Kultur
Tirschenreuth
12.06.2016
51
0

Die Außenmauer der Friedhofskapelle schmückt nun wieder eine Gedenktafel. Sie erinnert an den Tirschenreuther Kirchen- und Kunstmaler Christoph Maurus Fuchs.

Anfertigen und aufstellen lassen hat die Gedenktafel der Historische Arbeitskreis des Oberpfälzer Waldvereins (OWV), der damit das Werk und das Leben des berühmten Sohns der Stadt Tirschenreuth würdigen will. Denn nur wer vergessen werde, sei tot. Bei der feierlichen Enthüllung der Tafel waren auch Stadtpfarrer Georg Flierl sowie Bürgermeister Franz Stahl dabei. In seiner Laudatio betonte Rudi Schmidt vom OWV, dass mit der Gedenktafel an einen der berühmtesten Bürger der Stadt, den Kunst- und Kirchenmaler Maurus Fuchs, erinnert werde. Fuchs ist auf dem Tirschenreuther Friedhof begraben. Ihm zu Ehren sei schon einmal eine Gedenktafel an der Friedhofskirche angebracht gewesen, aber bei der letzten Renovierung verschwunden. Maurus Fuchs, der 1771 in Tirschenreuth geboren wurde, habe ein großes Lebenswerk hinterlassen. In der gesamten Oberpfalz und in Westböhmen habe er seine Werke geschaffen und somit den Namen seiner Heimatstadt weit über die Region hinaus getragen. In dem umfangreichen Bildband von Dr. Hamperl seien die Werke wunderschön dargestellt, so Schmidt. Der abschließende Dank galt dem Hauptverein des OWV sowie der Sparkasse Oberpfalz Nord für die finanzielle Unterstützung. Bürgermeister Franz Stahl freute sich über das Engagement des Historischen Arbeitskreises. Stahl betonte, dass es wichtig sei, an Menschen wie Fuchs zu erinnern. Denn wenn der Name verschwinde, verschwinde auch der Mensch. Im Auftrag der Stadt überreichte er eine Spende an den Historischen Arbeitskreis. Auch Stadtpfarrer Georg Flierl fand lobende Worte: "Der Historische Arbeitskreis leistet hervorragende Arbeit." Historische Persönlichkeiten blieben so im Gedächtnis.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.