Manfred Mann's Earth Band in Falkenberg
Rock mit Burgblick

Manfred Mann (Zweiter von links) begeisterte mit seiner Band am Freitagabend 2000 Fans in Falkenberg. Alle Bilder: Norbert Grüner
Kultur
Tirschenreuth
05.08.2016
2152
2
 

So ändern sich die Zeiten. In den 1970er Jahren pilgerten die Stiftländer Hardrock-Fans in die Hofer Freiheitshalle, um ihre Helden zu hören. Am Freitagabend war es umgekehrt, kam ein Reisebus mit Fans aus Hof nach Falkenberg. Der Grund: Dort spielte Manfred Mann mit seiner Earth Band ein Open-Air-Konzert.

Falkenberg. (tr) Stimmungsvoller konnte der Abend nicht sein. Hoch oben die beleuchtete Burg, darunter „Auf der Droht", das ist eine Wiese an der Waldnaab, die Bühne und darauf fünf Urgesteine des Hardrock der 1970er Jahre. Auch ihnen sah man das Motto des Abends, „Zeit vergeht - Rock besteht“, an. Manfred Mann und seine Earth Band sind zwar in die Jahre gekommen, aber das, was sie in der kleinsten Gemeinde des Landkreises Tirschenreuth auf der Bühne ablieferten, war allererste Sahne.

Lautstark und textsicher


2000 Fans aus nah und fern, die meisten davon auch nicht mehr ganz „taufrisch“ waren gekommen, um Manfred Mann (Keyboard), Mick Rogers (Leadguitar und Vocals), Robert Hart (Vocals), Steve Kinch (Bass) und John Lingwood (Drums) so zu genießen wie in den 1970er Jahren. Und sie wurden nicht enttäuscht, denn während der knapp zweistündigen Show gingen die Musiker mit den Fans auf eine Reise mit vielen Hits, die die Manfred Mann`s Earth Band während ihres langen Bestehens produziert hat. Dabei fehlten natürlich auch nicht die Songs, die das Publikum erwartete und lautstark und textsicher mitsang. So zum Beispiel "Mighty Quinn", "Blinded by the Light" oder "Davy's on the Road again".

Die Musiker lieferten dabei mehr als solide Arbeit ab und überzeugten bei zahlreichen Soli genauso, wie beim harmonischen Zusammenspiel. Der Sound dazu besser abgemischt, als das in den 1970er Jahren je möglich gewesen wäre. Die Fans bereiteten ihrem Idol Manfred Mann mit ihrem Gesang bereits eine vorgezogene Geburtstagsparty. Manfred Mann ist 1940 in Johannesburg in Südafrika geboren und wird am 21. Oktober 76 Jahre. Was man ihm auf der Bühne überhaupt nicht anmerkt. Man spürte, da oben, das ist seine Welt und er wird niemals freiwillig aufhören das zu tun, was er immer getan hat, Rock auf der Bühne zu leben. Gleiches gilt für die Mitglieder der Earth Band, die teilweise, manche mit Unterbrechung, schon seit langem mit Manfred Mann zusammenspielen.

Besser als Originale


Mit „Captain Bobby Stout“, einem Song aus den frühen Jahren eröffnete die Earth Band und zeigte von Anfang an, dass hier Meister am Werk sind. Es folgten Nummern wie „Martha's Madman“, „You Angel You“, „Father of Day Father of Night“, „Hit the road Jack“ oder „Don't Kill it Carol“. Viele Songs der Earth Band sind Cover-Versionen, stammen unter anderem von Bob Dylan oder Bruce Springsteen, aber die Arrangements der fünf altgedienten Routiniers übertreffen oft das Original um Längen.

Bevor die Stars aus England die Bühne betraten, zogen die Havlicek Brothers als Vorband alle Register ihres Könnens und brachten die Fans mit Rock’n’Roll Klassikern in Stimmung. Auffallend waren dabei die vielen Elvis Presley Nummern. Ob sie sich damit schon mal für ihre Auftritte im Herbst ausprobiert haben? Da sind sie bei der Neuproduktion des Modernen Theaters Tirschenreuth bei „Servus Elvis - Der King in der Oberpfalz“ die offizielle Band.

Dass Manfred Mann mit seiner Earth Band nach Falkenberg gekommen ist, dafür zeichnen die „sechs Germanen“ - ein Geselligkeitsverein verantwortlich. Die Mitglieder sind selbst allesamt Fans der Band, haben sie schon des Öfteren live erlebt und hatten vor ein paar Jahren nach einem Konzert in Würzburg die Idee, ihre Stars in die eigene Heimat zu holen. Nach dem Konzert am Freitag bleibt zu hoffen, dass die „sechs Germanen“ auch in den kommenden Jahren die Helden des guten alten Hardrock auf die „Droht“ einladen - es gibt ja noch so viele, die durch die Lande ziehen, genauso wie Fans des eigentlich ausgestorbenen Genres.
2 Kommentare
12
Hans Stock aus Weiden in der Oberpfalz | 08.08.2016 | 16:26  
Sonja Kaute aus Weiden in der Oberpfalz | 08.08.2016 | 18:45  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.