Werke von Tilo Ettl im Museumsquarier und im Bücherhaus
Momentaufnahmen mit Esprit

Ungewöhnlich fein für die künstlerische Ausdrucksweise von Tilo Ettl ist dieser Kinderkopf aus Diorit. Der Künstler aus Planá zeigt noch bis 12. Juni Arbeiten im MQ und im Bücherhaus Rode. Bilder: Grüner (5)
Kultur
Tirschenreuth
16.05.2016
107
0

Tilo Ettl ist ein Künstler, der sich seit 30 Jahren immer wieder selbst ausprobiert und neu erfindet. Das führte dazu, dass er nicht nur mit Pinsel und Farben aller Art, sondern auch mit Meißel und auch Stechbeitel umgehen kann.

Seine künstlerische Vielschichtigkeit ist derzeit im Museumsquartier (MQ) und im Bücherhaus Rode zu bewundern. Im MQ zeigt er zahlreiche Aquarell-, Öl- und Acrylmalereien sowie viele Holzskulpturen, im Bücherhaus Rode präsentiert er sieben Bilder und vier Granitskulpturen. Eine lokal zweigeteilte Ausstellung, mit der er die Szene in der Kreisstadt enorm bereichert. Recht grob kommen seine Werke auf den ersten Blick daher. Beim genaueren Hinsehen dann die Überraschung: Ob auf den Gemälden oder den grob behauenen Skulpturen, die Exponate offenbaren durchaus feine Züge, vor allem in den Gesichtern.

Bei der Eröffnung (wir berichteten) hatte Ettl davon gesprochen, dass er im Prinzip nur "ein brauchbarer Künstler" sein wolle. Das ist er längst und viel mehr als das. Seine Werke haben Tiefgang, versprühen viel Esprit und sind oft Momentaufnahmen der ganz besonderen Art.

Die sehenswerte Ausstellung ist ein Muss für alle Interessierten der Szene und noch bis Sonntag, 12. Juni, zu den üblichen Museumsöffnungszeiten (Dienstag bis Sonntag von 11 bis 17 Uhr) zu sehen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.