Ab heute Hochbetrieb auf den Schießanlagen im Schützenhaus - Wettbewerb für die Bürger endet am ...
Bürgerschießen und Königsschießen parallel

Bürgermeister Franz Stahl (rechts) hat bereits einen Probeschuss abgegeben. Mit im Bild (von links) Schützenmeister Harald Thiermann und 2. Schützenmeister Roland Michl. Bild: hä
Lokales
Tirschenreuth
09.03.2015
0
0
Viel Betrieb herrscht ab heute auf den Schießanlagen im Schützenhaus an der Kornbühlstraße. Einerseits findet eine Woche lang das Bürgerschießen statt, das bereits zum 17. Male durchgeführt wird, zeitgleich geht aber auch das Königschießen für die Vereinsmitglieder über die Bühne.

Zum Bürgerschießen sind alle Einwohner sowie Betriebe, Behörden, Vereine, Stammtische oder Familien eingeladen. Es kann einzeln geschossen oder eine Mannschaft (mindestens vier Personen) gebildet werden. Aktive und passive Teilnehmer kommen getrennt in die Wertung. Schirmherr ist wieder Bürgermeister Franz Stahl.

Es stehen insgesamt 16 Stände zur Verfügung. Die Einlage beträgt für Jugendliche bis 16 Jahre 2,50 Euro, alle anderen zahlen 3,50 Euro. Zehn Schuss Nachkauf (unbeschränkt) kosten einen Euro. Ausgezeichnet werden unter anderem die besten Einzelschützen, die stärksten Teilnahme oder die ältesten Teilnehmer. Der passive Schütze mit dem besten Blattl erhält 50 Euro und darf sich für zwei Jahre Bürgerschützenkönig nennen. Natürlich kann das auch eine Königin sein. Die Gruppen mit der Meistbeteiligung bekommen als Anerkennung für ihren Einsatz immerhin 30, 20 bzw. 10 Liter Bier. Zum gleichen Zeitpunkt führt die Schützengesellschaft 1549 ihr Königsschießen durch. Dabei werden vereinsintern die neuen Schützenkönige ermittelt, die bis zu deren Proklamation natürlich geheim bleiben. Im Rahmenprogramm werden wieder die Meisterscheibe, die Günther-Kollarik-Gedächtnisscheibe sowie eine Jugendmeisterscheibe angeboten. Dabei sind Geldpreise zu gewinnen. Die Einlage beträgt für Schützen ab 18 Jahre 5 Euro, für Jugendliche bis 18 Jahre 3,50 Euro. Mit Ausnahme des Königsschusses können alle anderen Disziplinen unbegrenzt nachgekauft werden.

Schießzeiten

Die Schießzeiten für das Bürgerschießen und Königsschießen: Montag, Dienstag, und Mittwoch (9.,10.,11.3.) jeweils von 18 bis 22 Uhr. Am Samstag, 14. März, kann von 14 bis 17 Uhr und letztmals am Sonntag, 15. März, von 10 bis 15 Uhr auf die Scheiben geschossen werden. Teilnehmen kann man beim Bürgerschießen auch kurzfristig.

Siegerehrung und Preisverteilung für das Bürgerschießen am Samstag, 18. April, um 17 Uhr im Schützenhaus, gegen 19 Uhr Preisverteilung des Königsschießens. Um der Veranstaltung einen gemütlichen Rahmen zu geben, findet an diesem Abend wieder ein öffentlicher Zoiglabend statt. Auch Nichtmitglieder und Interessierte sind dazu eingeladen.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.