Abi - und dann?

André Putzlocher stellte den Gymnasiasten die Chancen des Dualen Systems an der Berufsschule Wiesau vor. Bild: hfz
Lokales
Tirschenreuth
20.12.2014
12
0

Der eigentliche Stress fällt eigentlich erst nach der Reifeprüfung an. Erst studieren oder gleich einen Beruf ergreifen oder beides miteinander verbinden?

Das Stiftland-Gymnasium bietet seinen Oberstufenschülern ein breitgefächertes Angebot an Berufs- und Studieninformationen: Fachvorträge und Seminare zum Thema Studium und Beruf, Besuch des Berufsinformationszentrums in Weiden, Fahrt zum Hochschulinformationstag an der Uni Bayreuth, Bewerbertraining durch externe Referenten und Trainer.

Der große Studieninformationstag, der von den beiden Oberstufenkoordinatoren Alfred Ehstand und Wolfram Strehl organisiert wurde, war ein weiterer Baustein zur Vorbereitung der Wege nach dem Abitur. Da konnten sich die Schüler je nach individuellem Interesse für Vorträge etwa über das Lehramt, Medizin, soziale Arbeit, ländliche Entwicklung oder grüne Berufe informieren.

Jura, Informatik, Mathematik, angewandtes Management, Ingenieursstudium, die Möglichkeiten der Ostbayerischen Technischen Hochschule Amberg-Weiden, das duale Studium Tourismuswirtschaft in Wiesau waren weitere Themenschwerpunkte. In vier Zeitschienen stellten zahlreiche Studierende und Fachleute von den Hochschulen, aus der Wirtschaft und von Behörden die jeweiligen Ausbildungs- und Berufsprofile praxisnah und aktuell vor. Die große Zahl an Vorträgen vermittelte den Schülern aus verschiedenen Blickwinkeln wichtige Fakten sowie Tipps zum Studium allgemein und im Speziellen. Im Anschluss an die Vorträge bestand für die Schüler immer die Möglichkeit, im persönlichen Gespräch weitere Fragen zu klären. Da ist die Hoffnung groß, dass die Begeisterung der Referenten für ihre Ausbildungskonzepte und Berufe sich auf die Schüler des Stiftland-Gymnasiums überträgt und sie motiviert und engagiert ihre Ausbildungs- und Berufsziele angehen.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.