Acht neue Mitarbeiter am Amt für Ländliche Entwicklung
Attraktive Ausbildung

Behördenleiter Thomas Gollwitzer (links) stellte den acht neuen Mitarbeitern das Amt für Ländliche Entwicklung Oberpfalz vor und vereidigte die Dienstanfänger. Bild: bz
Lokales
Tirschenreuth
26.06.2015
177
0
Ein interessantes, abwechslungsreiches und verantwortungsvolles Tätigkeitsfeld versprach Thomas Gollwitzer, Chef des Amtes für Ländliche Entwicklung in Tirschenreuth, den acht neuen Mitarbeitern. Nach der offiziellen Vereidigung jetzt werden sie ab September zu Technikern für Ländliche Entwicklung ausgebildet.

Bereits vor drei Jahren hatte die Oberpfälzer Behörde 18 Dienstanfänger eingestellt, die im nächsten Frühjahr ihre Anstellungsprüfung absolvieren werden. Zwei Jahre nach dem Umzug von Regensburg in die Kreisstadt leben bereits über 51 Prozent der Beschäftigten in der Region.

Jüngstes Amt

Derzeit verfügt das Amt über 138 Arbeitskräfte, die in 223 Kommunen der Oberpfalz 247 laufende Verfahren bearbeiten. Tirschenreuth ist nicht nur wegen des modernen Neubaus das jüngste Amt in Bayern. Lag das Durchschnittsalter der Beschäftigten im Januar 2012 noch bei 53 Jahren, ist es nach den 57 Neueinstellungen in den vergangenen fünf Jahren nun unter 42 Jahre gesunken.

Die Verjüngung seiner Behörde sah Thomas Gollwitzer durchaus als positive Entwicklung. "Die darf aber nicht über die Tatsache hinweg täuschen, dass die Verlagerung einen großen Wissens-, Erfahrungs- und Kompetenzverlust zur Folge hatte, weil eben viele Mitarbeiter den Wechsel nach Tirschenreuth nicht mitgemacht haben." Trotz der Neueinstellungen werde es noch Jahre dauern, bis dies ausgeglichen sei.

Wie auch seine Abteilungsleiter sprach Gollwitzer von Tirschenreuth als einen attraktiven Standort und vom Amt als einen attraktiven Arbeitgeber. "Die Kombination aus Arbeiten im Freien und im Büro erfordert Teamarbeit, Verhandlungsgeschick und technisches Verständnis."
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.