Akrobatik zu Pferde

Die Tirschenreuther Gruppe mit Julia Stein, Luisa Schärl, Julia Gleißner, Annika Müller, Leonie Beer und Carolin Voit, im Bild mit Longenführerin Caro Burges und Trainerin Lena Dostler, gewann ihre Wertung souverän.
Lokales
Tirschenreuth
29.07.2015
58
0

Turnerisches Talent und ein guter Gleichgewichtssinn gehören dazu. Wer beim Voltigieren glänzen will, muss sich aber auch fast blind mit seinem Pferd verstehen.

Reichlich Talente auf diesem Gebiet waren beim zweiten Voltigiertag des Reitvereins Tirschenreuth zu bewundern. Bei herrlichem Wetter ging der Wettbewerb in der Anlage an der Friedrichstraße über die Bühne. Die Richterin, Rosemarie Ganswindt aus Erlangen, freute sich mit den Veranstaltern über einen reibungslosen und unfallfreien Ablauf.

Neben den stolzen Eltern der Teilnehmerinnen hatten sich auch viele Zuschauer eingefunden, die ebenfalls beeindruckt von den Vorführungen waren. An den Start gingen neben den vier Gruppen des Reitvereins Tirschenreuth unter anderem auch mehrere Mannschaften des größten Voltigiervereins des Bezirks Niederbayern/Oberpfalz, Gut Waffenschmiede aus Wörth an der Donau.

Für die Voltigierer des Reitvereins Tirschenreuth war es eine erfolgreiche Veranstaltung. Das harte Training hat sich gelohnt, und so konnten sich die Gruppen über hervorragende Wertnoten freuen. Am Start in der Gruppe vier waren bereits die jüngsten Teilnehmer ab fünf Jahren: Hannah Ertl, Svenja Scharnagl, Emily Grüner, Fiona Richtmann, Sina Cruz, Leonie Weiß, Anna Nurtsch, Antonia Mayer und Luisa Oppel zeigten ihre Künste dem Publikum.

Im Schritt-Maxi-Wettbewerb waren zwei Gruppen gemeldet. Hier konnten sich die Tirschenreuther Teilnehmer Anja Schedl, Katharina Ziegler, Hanna Weiß, Sarah Bauer, Amelie Biller, Hannah Biller, Sophie Gleißner, Luisa Köstler und Theresa Ziegler mit einer Wertnote von 144,3 gegen die Teilnehmer aus Wörth behaupten. In der Gesamtwertung mit den breitensportlichen Wettbewerben reichte es aber leider nur für den zweiten Platz.

Die zweite Gruppe mit Julia Stein, Luisa Schärl, Julia Gleißner, Annika Müller, Leonie Beer und Carolin Voit setzte sich dagegen in der "Halb-Halb"-Prüfung Galopp mit einer Wertnote von 167,7 souverän gegen die Teilnehmer aus Schönbrunn durch. Leider ohne Konkurrenz mussten die Mädels der Gruppe eins in der Prüfung Galopp/Schritt antreten. In dieser Prüfung werden die Pflichtübungen im Galopp geturnt. Es waren am Start: Isabella Franz, Selina Culmbacher, Hannah Santl, Luisa Schärl, Kathja Mayerhöfer und Paulina Franz. Sie erreichten eine hervorragende Wertnote von 168,3.

Die als Doppel-Voltigierer gestarteten Duos Isabella Franz/Selina Culmbacher und Katja Mayerhöfer/Paulina Franz belegten hinter den Teilnehmern von Gut Waffenschmiede den zweiten und dritten Platz. Insgesamt war es für die Kinder, die Eltern und den Veranstalter ein toller Tag, der nächstes Jahr auf jeden Fall wiederholt werden sollte.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.