An Gerüchten "nichts dran"

Lokales
Tirschenreuth
07.11.2014
0
0
"Gerede" ist in der Spekulations-Küche der Kreisstadt eine besonders delikate Kost. "Tirschenreuth ist anfällig für Gerüchte", bescheinigte Peter Gold bei der Sitzung des Kulturausschusses. Aktuell findet sich das "Seenario" ganz oben in der Gerüchte-Küche der Ortschaft. Bürgermeister Franz Stahl nahm die Sitzung zum Anlass, um den Köchen mal den Dampf aus ihren Töpfen zu nehmen. "An dem Gerede über eine Schließung des Seenarios ist überhaupt nichts dran", meldete sich Stahl zu Wort.

Wohl konnte sich das Stadtoberhaupt übliche Umstrukturierungsmaßnahmen vorstellen. Die Spekulationen entkräftete Stahl auch mit dem Wissen, dass im kommenden Jahr bereits 24 Hochzeiten für das "Seenario" gebucht seien. Deutlich erinnerte sich Peter Gold an die Gerüchte im Vorfeld der Gartenschau. Hier hätte sich gezeigt, was davon zu halten war.

Seitens der Geschäftsführung des "Seenarios" wurde auf Nachfrage bestätigt, dass der Betrieb im vollen Umfang fortgeführt werde. Selbstverständlich würden auch die bereits getätigten Reservierungen im vollen Umfang gewährleistet.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.