Arbeitslosenquote sinkt auf 3,8 Prozent - Vor allem junge Menschen finden eine neue Anstellung
Herbstlicher Aufwind

Grafik: NT/AZ
Lokales
Tirschenreuth
01.10.2015
1
0
Gute Nachricht vom Arbeitsmarkt: Im September waren im Agenturbezirk Tirschenreuth 1533 Männer und Frauen arbeitslos. Insbesondere viele erwerbslose Jugendliche starteten in eine Ausbildung oder fanden eine neue Arbeitsstelle. So sank die Arbeitslosenquote von 4,1 auf aktuell 3,8 Prozent. Mit dem Ende der Urlaubszeit stieg auch die Einstellungsbereitschaft der Unternehmen.

"Zurzeit suchen viele Betriebe neues Personal, überwiegend auf der Facharbeiter-Ebene", berichtet Gerlinde Sollacher-Kraus, Leiterin der Agentur für Arbeit Tirschenreuth. "Vor allem junge Menschen unter 25 Jahre konnten ihre Arbeitslosigkeit beenden. Gute Chancen, einen adäquaten Arbeitsplatz zu finden, hatten auch Berufsanfänger mit einer abgeschlossenen Lehre."

Zwölf Prozent aller Erwerbslosen waren unter 25 Jahre alt. 168 Menschen mit Behinderungen waren von Arbeitslosigkeit betroffen. 565 Männer und Frauen sind aber auch länger als ein Jahr arbeitslos. Die Vermittlung von Qualifikationen, das Angebot von Weiterbildungsmaßnahmen oder auch die Unterstützung bei unzureichenden Kinderbetreuungszeiten stehen oftmals im Mittelpunkt der Beratungsgespräche. "Wichtig ist aber auch, die Stärken der Bewerber zu nutzen. Flexibilität, Leistungsbereitschaft, Berufs- und Lebenserfahrung sind oftmals beim Vorstellungsgespräch ausschlaggebend und ermöglichen den (Wieder-) Einstieg in die Arbeitswelt", erläutert Sollacher-Kraus.

Die Themen Personalakquise und Fachkräftegewinnung beschäftigten auch im September die Firmen in der Region. "113 neue Stellenangebote wurden allein in den letzten vier Wochen dem Arbeitgeber-Service gemeldet. Der hat insgesamt 344 Stellen im Angebot, davon 59 ausschließlich für Teilzeitkräfte.

Eine besonders hohe Nachfrage meldete der Bereich Produktion und Fertigung mit rund 130 offenen Stellen. Im Gesundheits- und Sozialwesen wurden rund 80 Angebote registriert. Weitere 41 Stellen vermeldete der Bereich Kaufmännische Dienstleistungen, Handel, Vertrieb und Tourismus. Die Zeitarbeitsbranche hatte mit 93 freien Stellen einen Anteil von 27 Prozent an allen gemeldeten Arbeitsangeboten.

"Neben den passenden fachlichen Qualifikationen spielen aber auch Themen wie familienfreundliche Arbeitszeiten oder die Vermittlung von beruflichen Kenntnissen eine wichtige Rolle", informiert Sollacher-Kraus. Sie appelliert an die Arbeitgeber: "Viele motivierte Kunden warten nur auf eine Chance, ihre Potenziale zu zeigen zu können."
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.