Auch der Landkreis "zwitschert"

Landrat Wolfgang Lippert und Projektkoordinatorin Stephanie Wenisch gaben im Beisein des Redaktionsteams die neue Homepage des Landkreises frei. Bild: axs
Lokales
Tirschenreuth
19.11.2015
6
0

Über 1800 Seiten, über 300 Formulare und 4000 Inhalte: Das alles beinhaltet die neue Internetpräsenz des Landkreises Tirschenreuth. Alte Strukturen wurden aufgebrochen, Konzepte gänzlich neu gedacht und Ideen innovativ umgesetzt.

In fast zwei Jahren Arbeit ist der neue Internetauftritt entstanden. Herausgekommen ist eine optisch ansprechende, gut strukturierte, moderne Website, die die Bedürfnisse der Bürger an die erste Stelle rückt und mit übersichtlicher Navigation beeindruckt.

Landrat Wolfgang Lippert öffnete jetzt die Tür in die digitale Zukunft. Nachdem die alten Seiten über Jahre hinweg gewachsen waren und optisch sowie strukturell dem Stand der Zeit weit hinterher hechelten, wurde es höchste Zeit für einen virtuellen Tapetenwechsel. In Zusammenarbeit mit der Marketing Agentur C3 haben die Mitarbeiter des Amtes ein echtes Mammut-Projekt in die Tat umgesetzt.

Orientierung am Bürger

"Das Grundprinzip Bürgernähe steht über allem", erklärte Lippert das neue Konzept. Der Nutzer soll auf verschiedenen Wegen möglichst schnell das Gesuchte finden. Dafür wurden eine attraktive Startseite und eine themen- und zielgruppenorientierte Struktur entwickelt. Außerdem gibt es eine Infothek mit Neuigkeiten und Bekanntmachungen. Auch die passenden Ansprechpartner können schnell und unkompliziert ausfindig gemacht werden. Direkt auf der Seite des Fachgebietes finden sich die Kontakte zu den Zuständigen, oft sogar mit Bild.

Revolutionär ist die Anbindung an den Bayerischen Behördenwegweiser. Auf diesem Weg können umfangreich Informationen zu Behördengängen und Angeboten abgerufen werden. Die Landkreis-Homepage ist allerdings keine Einbahnstraße. Informationen werden einerseits abgerufen, aber gleichzeitig wird auch Neues in den Wegweiser eingebracht.

Auch auf mobilen Endgeräten wie dem ständigen Lebensbegleiter Smartphone oder dem Tablet, ist die Website problemlos abrufbar. Durch das sogenannte "Responsive Design" passen sich Menü, Navigation und Darstellung automatisch allen Bildschirmen an. Bei der Präsentation kratzte die Projektkoordinatorin Stephanie Wenisch lediglich an der Oberfläche der Möglichkeiten der neuen Web-Page, doch die Anwesenden bekamen schon einen guten Eindruck von deren Vielfältigkeit. Christian Walter von C3 betonte die Qualität der neuen Seite: "Das ist keine Standardlösung, ich rechne mit hohen Zugriffszahlen".

Eigener Twitterkanal

Und schließlich war es wieder dem Hausherrn vorbehalten den allerersten Landratsamt Tweet an die Nachrichtenplattform "Twitter" abzuschicken. Nach dieser Premiere werden künftig wohl öfter Neuerungen und Nachrichten aus dem Landratsamt hinaus "gezwitschert" werden. Rund 70 Redakteure wollen dafür sorgen, dass die Homepage weiterhin topaktuell und gepflegt erscheint.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.