Auch Dozenten müssen sich auf dem Laufenden halten
Lebenslanges Lernen

Frauen-Power an der Volkshochschule: Im Bild pädagogische Mitarbeiterin Iwona Schultes, Sonja Schmid, Dozenten-Vertreterin Cäcilia Mühl und Volkshochschul-Leiterin Angelika Schraml. Bild: Zeller
Lokales
Tirschenreuth
24.09.2014
48
0
Auch in den nächsten sechs Jahren vertritt die langjährige Kursleiterin Cäcilia Mühl aus Pechbrunn die Interessen der 230 Dozenten im Volkshochschul-Beirat. Ihre Stellvertreterin ist weiterhin Sonja Schmid aus Hofteich, die sich bei der Tagung im Landratsamt knapp vor Peter Rupprecht aus Kemnath durchsetzte.

Nach den Wahlen erläuterte VHS-Leiterin Angelika Schraml steuer- und versicherungsrechtliche Fragen und wies auf wichtige organisatorische Punkte hin. Sie stellte das Fortbildungsangebot des Bayerischen Volkshochschulverbandes vor und betonte, dass das Motto des "lebenslangen Lernens" auch für die Dozenten selbst gelte, um auf dem Laufenden zu bleiben und sich neue Anregungen zu holen.

Nur mit qualitativ hochwertigen und zeitgemäßen Angeboten könne man "Kunden" gewinnen und halten. "Die Teilnehmer kommen nicht zur Volkshochschule, weil die Verwaltung gut funktioniert, sondern in erster Linie wegen der Kursleitung", unterstrich Schraml. Sie dankte den Kursleitern und Referenten für ihr zum Teil jahrzehntelanges Engagement und stellte eine gemeinsame Tagesfahrt für Kursleiter im Frühjahr in Aussicht.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2014 (8406)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.