Auf eigene Kräfte zurückgreifen

Die "Berufsstarter" mit ihren Chefs und den Vertretern des Personalrates (von links): Anna-Lena Kohl, Personalchef Walter Brucker, Jugendvertreterin Judith Sollfrank, Angela Tretter, Christine Eckert, Carmen Reif, Personalratsvorsitzender Max Bindl, Katrin Zinnecker und Landrat Wolfgang Lippert. Bild: hfz
Lokales
Tirschenreuth
04.10.2015
38
0

Das Landratsamt bietet sechs jungen Leuten einen Start ins Berufsleben. "Und damit haben sie auch die Möglichkeit, langfristig in der Region zu bleiben", stellte Landrat Wolfgang Lippert bei der Begrüßung der Auszubildenden heraus.

Wolfgang Lippert machte deutlich, wie wichtig es für die künftigen Personalplanungen ist, dass der Landkreis auf "eigene" Verwaltungskräfte zurückgreifen kann. Zwei Auszubildende als Verwaltungsfachangestellte begannen bereits zum 1. September ihre Ausbildung.

Christine Eckert aus Pleußen wird zur Verwaltungsfachangestellten ausgebildet und derzeit in der Sozialverwaltung eingesetzt. Ab November beginnt für sie die Berufsschule in Regensburg. Angela Tretter aus Waldershof ist ebenfalls Auszubildende zur Verwaltungsfachangestellten und darf seit 1. September in der Hochbauabteilung den Kollegen, zuständig für den Bauunterhalt der kreiseigenen Gebäude, über die Schultern blicken. Auch sie wird ab November ausbildungsbegleitend die Berufsschule besuchen. Die Ausbildung der beiden dauert bis 2018.

Mit Wirkung vom 1. Oktober wurden vom Landrat auch vier Regierungsinspektoranwärterinnen vereidigt. Sie sind sogenannte Beamtenanwärterinnen der 3. Qualifikationsebene (vormals gehobener Dienst) und absolvieren ein duales Studium an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung und Rechtspflege in Hof. Die Praktikumsabschnitte werden am Ausbildungslandratsamt Tirschenreuth und an der Regierung der Oberpfalz (Dienstherr) abgeleistet.

Anna-Lena Kohl und Katrin Zinnecker aus Waldsassen werden zunächst im Ausländeramt bzw. im Amt für öffentliche Sicherheit und Ordnung eingesetzt und beginnen den ersten Studienabschnitt an der Fachhochschule Hof bereits am 5. Oktober. Gleiches gilt für Carmen Reif aus Mitterteich und Larissa Wegmann aus Pullenreuth. Diese beiden "Neuen" beginnen in der Kommunalaufsicht und in der Sozialverwaltung und starten ebenfalls ihr duales Studium in Hof. Die Anwärterzeit dauert drei Jahre.

Aktuell 16 Auszubildende

Landrat Wolfgang Lippert hob die derzeitige Ausbildungssituation des Landratsamtes hervor. Mit den sechs "Neueinsteigern" werden derzeit insgesamt 16 junge Leute in verschiedenen Bereichen als Vewaltungsfachangestellte und Beamtenanwärter ausgebildet. Außerdem können zur Zeit drei Mitarbeiter als Bufdi (Bundesfreiwilligendienst) im Jugendamt und ein freiwilliges ökologisches Jahr (FÖJ) im Naturschutz ableisten. Auch 2016 sollen weitere Ausbildungsplätze angeboten werden, denn ein altersbedingtes Ausscheiden von Mitarbeitern ist auch im Landratsamt immer ein Thema, so der Landrat.

Personalratsvorsitzender Max Bindl, die Jugendvertreterin im Personalrat Judith Sollfrank und Personalchef Walter Brucker hießen die sechs "Neuen" ebenfalls herzlich willkommen
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.