Aus einem Lindenholzklotz entsteht ein kleines Kunstwerk

Aus einem Lindenholzklotz entsteht ein kleines Kunstwerk (fiw) Um auch der Jugend das schöne Hobby Schnitzen zugänglich zu machen, haben sich die Krippenfreunde entschlossen, einen eigenen Schnitzkurs anzubieten. Unter der Leitung von Günter Stammwitz, der auch die Idee dazu hatte, treffen sich die "Jungschnitzer" während der Herbst- und Wintermonate jeden Dienstag am späten Nachmittag. Das erste Stückl, das in Angriff genommen wurde, war ein Schaf. Da war natürlich die Freude groß, als aus dem Linden
Lokales
Tirschenreuth
20.11.2014
9
0
Um auch der Jugend das schöne Hobby Schnitzen zugänglich zu machen, haben sich die Krippenfreunde entschlossen, einen eigenen Schnitzkurs anzubieten. Unter der Leitung von Günter Stammwitz, der auch die Idee dazu hatte, treffen sich die "Jungschnitzer" während der Herbst- und Wintermonate jeden Dienstag am späten Nachmittag. Das erste Stückl, das in Angriff genommen wurde, war ein Schaf. Da war natürlich die Freude groß, als aus dem Lindenholzklotz nach und nach eine Figur entstand. So manches kleine Kunstwerk kam dabei ans Tageslicht. Die Teilnehmer auf dem Bild (von links): Leon Grüner, Anton Sporer, Maximilian Stich, Günter Stammwitz, Sebastian Reimann, Anton Legath, Felix Mehler und Joshua Faget. Wer sich auch einmal mit dem Schnitzen zu beschäftigen, ist herzlich eingeladen. Das Jugendschnitzen ist jeweils am Dienstag von 17 bis 19 Uhr, die Erwachsenen treffen sich von 19 bis 21 Uhr im Krippenzimmer in St. Peter. Einfach bei Günter Stammwitz, Tel. 09631/2106 anrufen oder gleich hingehen. Wer den Schnitzern einmal über die Schultern schauen möchte, kann dies am 23. November im SFV-Heim und am 14. Dezember im MuseumsQuartier jeweils ab 13.30 Uhr tun.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.