Aushängeschild A-Jugend kämpft um Klassenerhalt in Bezirksoberliga - Trainingsfleiß nicht bei ...
100 junge Leute kicken in Nachwuchsteams

Lokales
Tirschenreuth
26.03.2015
1
0
Einen Bericht über die Aktivitäten der Jugendabteilung verlas Leiter Marco Schwägerl. Demnach kickten in der vergangenen Saison beim FC Tirschenreuth 100 Jugendliche im Alter von 5 bis 18 Jahren in sieben Mannschaften, betreut von insgesamt 18 Trainern. Die D-und B-Jugendlichen behaupteten sich in der Kreisliga, während die A-Jugend als Aushängeschild den Verbleib in der Bezirksoberliga schaffte. Der zweite Platz der C-Jugend in der Kreisgruppe reichte nicht zum Aufstieg.

In die neue Saison starteten elf Jugendmannschaften, wobei die A- bis D-Jugendlichen eine Spielgemeinschaft mit dem ATSV Tirschenreuth bilden. Die A1-Jugend, die oft bis zu fünf Stunden unterwegs ist, kämpft momentan um den Klassenerhalt in der Bezirksoberliga. Die A2-Jugend wurde mangels Trainingsfleiß aus dem Spielbetrieb genommen. Auch die B-Jugendlichen müssen sich noch steigern, um die Kreisliga zu erhalten. Besser klappt es bei den C-Junioren, die von fünf Trainern betreut werden und Chancen auf den Aufstieg in die Kreisliga haben. Mit 35 Spielern besitzen die sechs Trainer, davon drei vom ATSV, den größten Kader für ihre drei D-Jugendmannschaften. Die D1 überwinterte auf dem zweiten Platz in der Kreisliga. Die E-Jugend stieg nach der Vorrunde in die Gruppe 1 Stiftland auf. Ohne Tabellenwertung spielen die F-und G-Jugendlichen. Alle Mannschaften nahmen an Hallenturnieren teil, wobei die D-Jugendlichen um die Bezirksmeisterschaft mitspielten.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.