Basketballer der Mittelschule beim Bezirksfinale in Regensburg - Team aus Kreisstadt muss ...
Mit Kampfgeist gegen starke Gegner behauptet

Die Basketball-Mannschaft der Mittelschule mit Lehrer Roland Meier schaffte es bis zum Bezirksfinale. Bild: hfz
Lokales
Tirschenreuth
24.03.2015
19
0
Kampfgeist und Engagement zeigten die Basketballer der Mittelschule beim Wettbewerb "Jugend trainiert für Olympia". Für einen vorderen Platz hatte es bei den starken Gegnern allerdings nicht gereicht.

In der vergangenen Woche reisten die Basketballer der Mittelschule Tirschenreuth zusammen mit ihrem Lehrer Roland Meier zum Oberpfalzfinale nach Regensburg. Gegen die Mannschaften der Mittelschule Neustadt, der Clermont-Ferrand-Schule Regensburg und der Erich-Kästner-Schule Postbauer-Heng mussten die Tirschenreuther zwar Niederlagen einstecken, zeigten aber Kampfgeist und Engagement über das ganze Turnier hinweg.

In der ersten Begegnung trafen die Tirschenreuther auf den Gastgeber aus Regensburg. Viele Schüler waren in die Halle gekommen, um ihr Mannschaft zu unterstützen. Sichtlich beeindruckt von der Zuschauerkulisse und der aggressiven Spielweise des Gegners geriet man bereits nach fünf Minuten mit 18:0 in Rückstand. Nach einer Auszeit fing sich das Team langsam und konnte das Spiel ausgeglichener gestalten. Letztendlich gaben die Regensburger ihren Vorsprung aber nicht mehr aus der Hand und gewannen mit 33:18. Gegen die körperlich überlegenen Gegner aus Postbauer-Heng zeigten sich die Stiftländer von Beginn an konzentriert und wachsam. Bis zum Ende der erster Halbzeit konnte sich niemand entscheiden absetzen.

Gute Verteidigungsarbeit

Auch im zweiten Spielabschnitt gestalteten die Tirschenreuther das Spiel durch eine sehr gute Verteidigungsarbeit ausgeglichen. In der Endphase musste man aber mehrere Körbe hinnehmen, denen Regelverstöße vorangingen, die vom Schiedsrichter nicht geahndet wurden. Infolgedessen verlor man die Partie mit 12:20. Im letzten Spiel traf man auf die Mittelschule Neustadt, den späteren Sieger des Turniers.

In den Reihen der Neustädter befanden sich mehrere Vereinsspieler, sogar ein Jugendlicher, der in der Jugendbasketballbundesliga in Bayreuth auf Korbjagd geht. Insofern rechnete sich die Mannschaft kaum Chancen aus. Umso erfreulicher war es, dass die Schüler die Begegnung relativ ausgeglichen gestalten konnten und am Ende zwar mit 18:31 unterlagen, aber ein sehr gutes Spiel zeigten. "Hut ab vor den Jungs, gegen diesen Gegner so mitzuspielen, ist wirklich eine tolle Leistung", so Meier. Es spielten: Marvin Schierhuber (M9), Xaver Rupprecht (M9), Eric Zill (M9), David Münsterer (M10), Robin Hujo (M9), Daniel Sollmann (8b), Eric Siegert (M8), Dave Lewis (8a) und Maximilian Back (M8).
Weitere Beiträge zu den Themen: Mittelschule (11033)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.