Basketballer des Stiftland-Gymnasiums etwas enttäuscht über Ausgang des Bezirksfinales
Zweiten Platz nur knapp verfehlt

Im Spiel gegen das Gymnasium Neustadt mobilisierten die Jungen vom Stiftland-Gymnasium nochmal die letzten Reserven. Dennoch mussten sie sich mit 14:29 Punkten geschlagen geben. Bild: bgm
Lokales
Tirschenreuth
10.02.2015
2
0
Beim Bezirksfinale im Schulsportwettbewerb zeigten die Basketballer der Altersklasse II vom Stiftland Gymnasium eine starke Leistung - belohnt wurden sie dafür leider nicht. Am Ende blieb nur der dritte Platz. "Wie im vergangenen Jahr waren die Teams aus Regensburg und Tirschenreuth gleichwertig und wir unterlagen knapp mit 40:44 und verfehlten damit erneut den 2. Platz", meinte Coach Hans-Albert Dahlheim nach der Begegnung etwas enttäuscht.

Im Spiel gegen das Johann-Andreas-Schmeller-Gymnasium Nabburg gaben sich die 14- bis 17-Jährigen keine Blöße. Die Punktetafel zeigte am Ende ein klares 26:14 für Tirschenreuth. Mit voller Konzentration gingen die Jungen in die finale Begegnung gegen Neustadt, das als Favorit in das Turnier gestartet war und bereits Nabburg mit 40:16 und Regensburg mit 42:16 Punkten deutlich geschlagen hatte.

Erbitterte aber stets faire Zweikämpfe, schnelle Sprints und einige gute Würfe zeigten die Stiftländer, wirklich gefährlich werden konnten sie den Korbjägern aus dem Nachbarlandkreis damit aber nicht. Den Neustädtern kam vor allen Dingen ihre Stärke bei Würfen von der Dreierlinie zu Gute. Beim Endstand von 29:14 Punkten hielten die Tirschenreuther den Turniersieger aber deutlich besser in Schach, als es zuvor den Mannschaften aus Regensburg und Nabburg gelungen war. Sicher ein klares Zeichen dafür, dass für Tirschenreuth auch ein zweiter Platz greifbar nahe gewesen wäre.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.