Baum der Erinnerung am Gymnasium

Mit Schaufel und Spaten ausgerüstet pflanzten (vorne von links) Volker Pfüller, stellvertretende Schulleiterin Christine Güntner, Landrat Wolfgang Lippert und Tobias Lang einen Baum der Erinnerung. Im Hintergrund die polnische und deutsche Austauschgruppe. Bild: hfz
Lokales
Tirschenreuth
31.03.2015
2
0
Seit zehn Jahren bereits besteht ein Schüleraustausch zwischen dem Stiftland-Gymnasium Tirschenreuth und dem Gymnasium im polnischen Gleiwitz. In einer kleinen Feierstunde mit den Austauschgruppen würdigten Landrat Wolfgang Lippert, stellvertretende Schulleiterin Christine Güntner, die Organisatoren des Austauschs Tobias Lang und Volker Pfüller die beständige Freundschaft.

Tobias Lang erinnerte an die erste Begegnung mit den Gastgebern, als die Schüler nach einer langen Bahnfahrt mit vielen Hindernissen endlich Gleiwitz erreichten und herzlich mit Rosen von den gastgebenden Eltern empfangen wurden. Gerade diese Gastfreundschaft und die erlebnisreichen Tage in Polen seien die Motoren für die Fortsetzung und den Ausbau des Schüleraustauschs. Am Schluss der kleinen Feier unterzeichneten Wolfgang Lippert und Christine Güntner eine Urkunde über das zehnjährige Bestehen und pflanzten einen Baum der Erinnerung.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.