Bei der Museumsnacht am Freitag gibt es im Landkreis wieder viel zu erleben - Französischer ...
Chansons, Cancan und Reise ins Mittelalter

In Waldsassen berichtet die Sonderausstellung über das "weiße Gold".
Lokales
Tirschenreuth
18.10.2014
6
0
Schon Tradition ist mittlerweile die gemeinsame Nacht der Museen im Landkreis. Neben dem Besuch zu einer ungewöhnlichen Zeit locken am nächsten Freitag die Einrichtungen mit vielen zusätzlichen Angeboten.

Museumsquartier

So findet im Museumsquartier Tirschenreuth zusammen mit dem Partnerschaftsverein "amitié" ein "Französischen Abend" statt. Die Besucher erwartet ein umfangreiches Programm. Fabrice & Herr "W" sorgen mit französischen Chansons für beste Unterhaltung und der Auftritt der Tanzgruppe "French Cancan Regionale" wird sicher der Höhepunkt des Abends.

Irmtraud Schicker liest jeweils um 20, 21 und 22 Uhr im urigen, nur mit Kerzen beleuchteten Gewölbekeller Kurz-Geschichten aus und über Frankreich. Wer dem Trubel kurzzeitig entfliehen möchte, hat die Möglichkeit sich im 1. Stock Kurzfilme über Frankreich anzusehen. Französische Schmankerl und Getränke runden den Abend ab. Beginn ist um 19 Uhr und das Museum ist mit seinen vielfältigen Ausstellungen ebenfalls bis 24 Uhr geöffnet.

Stiftlandmuseum

Im Stiftlandmuseum Waldsassen findet um 19 Uhr eine Führung durch die Sonderausstellung "Porzellan - das weiße Gold aus Waldsassen" statt. Waldsassen war 120 Jahre lang - von etwa 1873 bis 1993 - ein wichtiger Porzellanstandort in der Oberpfalz. Vor 20 Jahren stellte die Porzellanfabrik Bareuther die Produktion ein.

Porzellanmuseum

Das Porzellanmuseum Mitterteich lädt ebenso zur Museumsnacht. Musikalische Unterstützung bieten dabei der Posaunenchor der evangelische Kirche und ab 20 Uhr Reiner Artmann.

Um 19.30 Uhr und um 21 Uhr gibt es kostenlose Führungen durch die Sonderausstellung "Historische Bierkrüge aus Hirschau und Mitterteich" mit Pfarrer Haußmann. Für das leibliche Wohl gibt es Zoigl, Rotwein, alkoholfreie Getränke, Zoigltopf und kleine Brotzeiten.

Geschichtspark/Knopfmuseum

In Bärnau hat man wieder zwischen 19 und 23 Uhr die Möglichkeit, zwei Museen auf einmal zu besichtigen: Deutsche Knopfmuseum und den Geschichtspark. Den Geschichtspark kann man an diesem Abend bei Führungen zu jeder vollen Stunde entdecken. Ausgestattet mit Gugel und Laterne erlebt man das mittelalterliche Alltagsleben in der Nacht. Im Knopfmuseum steht sorgt Musiker Helmy für Stimmung. Außerdem zeigt Frau Partenfelder ihre selbst gemachten Kerzen und Frau Thoma präsentiert die selbstgefertigten "Annimells"-Taschen, Schlüsselanhänger und Lachmonster. Natürlich ist auch für Speis und Trank wieder gesorgt. Um beide Museen zu erreichen, gibt es wieder einen Shuttleservice zwischen den Einrichtungen.

Insgesamt ist an diesem Abend wieder das beeindruckende Spektrum der Museumslandschaft im Landkreis zu entdecken. Die Veranstalter freuen sich auf den Besuch vieler interessierter Gäste.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurzfilm (568)Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.