Beifall für die Regen-Läufer

Theresa Malzer und Jürgen Steiner (Zweiter von links) sind die schnellsten Läufer der Kreisstadt. Bürgermeister Franz Stahl und TG-Chef Wolfgang Rahm (links) nahmen die Auszeichnung vor. Bild: hä
Lokales
Tirschenreuth
01.04.2015
3
0

Das Wetter wollte beim 17. Stadtlauf am Sonntag nicht mit Bestleistungen glänzen. Da mussten die Sportler dagegenhalten. Mit am besten konnten dies Theresa Malzer und Jürgen Steiner. Sie sind die neuen Stadtmeister.

Zweieinhalb Stunden begleitete der Dauerregen am Sonntag den Wettbewerb. Trotzdem konnte die Turngemeinschaft als Veranstalter 133 (Vorjahr 116) Sportler in die Rennen schicken. Die Siegerehrung wurde dann ins Rathaus verlegt.

Die Turngemeinschaft hatte die Veranstaltung wieder nicht nur hervorragend vorbereitet, auch die Durchführung ging erneut professionell über die Bühne. Die vielen Spezialisten und zahlreiche Helfer ließen keinerlei Probleme aufkommen. Während im Ziel die Zeitnehmer noch die Stoppuhren drückten, wurden im Wettkampfbüro im Rathaus bereits die ersten Siegerlisten vorbereitet. Der Stadtlauf profitierte auch diesmal wieder vom gleichzeitig stattfindenden Ostermarkt auf dem oberen Marktplatz.

Neben Eltern und Großeltern der jungen Teilnehmer interessierten sich auch die vielen Marktbesucher, die trotz des nicht gerade einladenden Wetters gekommen waren, für die zahlreichen Laufwettbewerbe. Sie sparten auch nicht mit Beifall, wenn es besonders auf der Ziellinie wie stets noch spannende Positionskämpfe gab (wir berichteten).

Bei dem Wettbewerb wurden wieder die Stadtmeister ermittelt. Die Vorjahrssieger Christine Möhrlein aus Hohenwald und auch David Malzer von der Turngemeinschaft waren heuer nicht am Start. Bei den Herren setzte sich wieder einmal der einheimische Marathon-Spezialist Jürgen Steiner trotz eines Sturzes und leichter Blessuren durch, bei den Damen vertrat Theresa Malzer würdig ihren Bruder David und sicherte sich den Titel einer Stadtmeisterin.

Einen ohrenbetäubenden Jubel gab es bei der Siegerehrung im Treppenhaus des Rathauses, als bekannt wurde, dass der SV Plößberg wieder die inoffizielle Teilnehmerwertung gewann. Die Plößberger schickten 31 Teilnehmer an den Start, allen voran ihren Bürgermeister Lothar Müller, der in der Klasse M 45 Senioren den 1. Platz belegte. Der ATSV Tirschenreuth war diesmal sehr stark vertreten und belegte knapp dahinter mit 29 Aktiven den 2. Rang. Die ältesten Teilnehmer waren bei den Frauen Irmi Schober von der DJK Weiden (Jahrgang 1959) und bei den Herren wieder einmal Dieter Schuster (Jahrgang 1944) von der SpVgg SV Weiden.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.