Beim Tanzen hat's gefunkt

Rosa und Hans Tretter (vorne) sind seit 60 Jahren ein Paar und feierten am Dienstag diamantenes Ehejubiläum. Zum Jubeltag gratulierten hinten von links: Sohn Manfred Tretter, Bürgermeister Franz Stahl und Schwiegertochter Helga Tretter. Bild: tr
Lokales
Tirschenreuth
28.10.2015
6
0

Vor 60 Jahren gaben sich Rosa Riedl von der Hendlmühle und Hans Tretter aus Wondrebhammer das "Ja-Wort. Als sie zur Hochzeitsreise in die Fränkische Schweiz aufbrachen, begann es zu schneien.

Eine von vielen Erinnerungen, die das Ehepaar am Tag ihrer diamantenen Hochzeit am Dienstag erzählte. Beide haben ihre Kindheit größtenteils in Wondreb verbracht. Näher gekommen sind sie sich bei einer Tanzveranstaltung im Mitterteicher Bärensaal. Aus Freundschaft wurde Liebe und vier Jahre später heirateten sie 1955 in der Pfarrkirche in Wondreb.

Der erste Sohn Hans kam 1957 in Wondreb zur Welt. Danach zog die Familie nach Tirschenreuth um, zuerst in eine Mietwohnung und wenig später ins eigene Haus. Dort erblickte der zweite Sohn, Manfred 1959 das Licht der Welt. Hans Tretter, der am 24. November seinen 93. Geburtstag feiert, war als Berufskraftfahrer sehr viel unterwegs. Fast 35 Jahre fuhr er für das Busunternehmen Eska. Dort fing er am 13. Juni 1949 als erster Busfahrer der Firma an. Sein Dienstfahrzeug war damals ein umgebauter Lastwagen. Unzählige Fahrgäste brachte er im Linienverkehr und bei Busreisen quer durch Europa sicher ans Ziel. Die heute 85-jährige Rosa Tretter kümmerte sich um die beiden Söhne und deren Ausbildung bis hin zum Ende der Studienzeiten. In Teilzeit arbeitete sie viele Jahre in der Hemdenfabrik Hatico in Tirschenreuth. Als gelernte Schneiderin hat sie auch heute noch Freude am Nähen. "Das sind unsere Besten", sagt das Jubelpaar über Enkeltochter Anita und Urenkel Felix. Ruhestand bedeutete für beide nie Ruhezeit. Stets waren, und sind sie auch heute noch, aktiv bei den Arbeiten im und am Haus. In früheren Jahren waren Hans und Rosa Tretter begeisterte Camper. Zuerst mit dem Zelt und danach mit dem Wohnwagen. Benzin hat Hans Tretter auch heute noch im Blut. Die Fahrten zum Einkaufen erledigt er noch immer mit seinem 190er Mercedes Diesel. Zum Jubiläum gratulierte Bürgermeister Franz Stahl seitens der Stadt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.