Bereits die Hälfte der ALE-Mitarbeiter aus der Region
Im Landkreis angekommen

Die Landkreisbroschüre überreichten Amtsleiter Thomas Gollwitzer (rechts) und Pressesprecherin Huberta Bock an stellvertretenden Landrat Dr. Alfred Scheidler. Bild: hfz
Lokales
Tirschenreuth
18.08.2015
6
0
Durchaus überrascht von der Vielfalt der Projekte zeigte sich stellvertretender Landrat Dr. Alfred Scheidler, als ihm Thomas Gollwitzer, Leiter des Amtes für Ländliche Entwicklung, jetzt die aktuellen und geplanten Vorhaben im Landkreis Tirschenreuth vorstellte. In 20 von der 26 Kommunen werden insgesamt 24 Einzelvorhaben betreut. Aufgelistet sind sie alle in einer Broschüre, die nur alle zwei Jahre neu aufgelegt wird.

"Die Präsenz des Amtes für Ländliche Entwicklung Oberpfalz in Tirschenreuth als ,große rote Behörde' in der Falkenberger Straße ist zwischenzeitlich nicht mehr aus dem Landkreis wegzudenken und hat sich bestens integriert." Dies zeigt sich laut Scheidler besonders auch dadurch, dass zwischenzeitlich die Hälfte der Mitarbeiter des ALE aus der Region stammen. Der stellvertretende Landrat bedankte sich bei dem Behördenleiter für das breite und umfassende Engagement im Landkreis und wünschte sich noch zahlreiche weitere Vorhaben, die den Landkreis voran bringen und ein Stück lebenswerter machen.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.