Bildband von Dr. Wolf-Dieter Hamperl rückt Maurus Fuchs in den Blickpunkt
Der vergessene Kirchenmaler

Abt Zdenek von Lobkowicz und Dr. Wolf-Dieter Hamperl bei der Besprechung im Kloster Tepl. Der Bildband über das Wirken von Maurus Fuchs erscheint im "Buch- und Kunstverlag Oberpfalz". Bild: fae
Lokales
Tirschenreuth
27.10.2014
47
0
In einigen Wochen ist der Bildband über den vergessenen, bedeutenden Kirchenmaler Maurus Fuchs erhältlich. Der Tirschenreuther schuf in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts Gemälde in Kirchen des Stiftlandes und Westböhmens. Verfasser des Buches ist Dr. Wolf-Dieter Hamperl, Vorsitzender des Tachauer Heimatkreises.

Bei vielen Suchfahrten dies- und jenseits der Grenze spürte er Fuchs'sche Werke auf, sind doch mehr erhalten, als anfangs vermutet. Vor einigen Wochen besuchte Hamperl nochmals das Kloster Tepl, die Hauptwirkungsstätte von Maurus Fuchs, und unterbreitete Abt Zdenek von Lobkowicz den Wunsch, doch im Kloster das Buch im November vorzustellen.

Das ist allerdings nicht möglich, weil seit 2012 der große Saal wegen Renovierungsarbeiten geschlossen ist. Selbst ein Blick in den Raum mit dem Meisterwerk "Das letzte Abendmahl" sei nicht möglich, so der Abt. Dr. Hamperl konnte das Riesengemälde jedoch vorher fotografieren.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401124)Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.