Blitzschlag richtet in Turm und Kirche hohen Schaden an
Höhere Gewalt

Lokales
Tirschenreuth
09.07.2015
4
0
"Höhere Gewalt" ist der katholischen Kirche durchaus geläufig. Weit hergeholt könnten da wohl eher die Mächte des Himmels gemeint sein. Doch die haben am Sonntag das Gotteshaus in der Kreisstadt mehr als nur gestreift. Beim Gewitter über Tirschenreuth haben Blitzeinschläge für massive Schäden in und um die Kirche gesorgt.

Vermutlich gegen 1.30 Uhr haben die elektromagnetischen Entladungen mit ihrer geballten Kraft rund um das Gotteshaus zugeschlagen. Ob es dabei den Kirchturm direkt getroffen hat, ist unklar. Tatsache ist, dass Stadtpfarrer Georg Flierl nach diesem Naturereignis eine Fülle von Defekten in den technischen Anlagen von Kirche und Pfarrhof registrieren musste. "Es hat uns kernig erwischt", zieht der Stadtpfarrer eine Zwischenbilanz. Zwar ist die Turmuhr zwischenzeitlich wieder in Gang, doch die elektronische Steuerung des Glockengeläuts ist immer noch nicht wiederhergestellt.

Kaputte Liedanzeige

Schäden hat Flierl zudem an der Liedanzeige in der Kirche zu beklagen. Aber auch die Telefonanlage im Pfarrhof oder die Induktionsschleife zur Steuerung für die Übertragung an Hörgeräte ist defekt. So nach und nach werden die defekten Teile ausgetauscht oder repariert. Eine genaue Schadenshöhe wird erst noch ermittelt, auch um die Summe an die Versicherung zu melden. Denn auf den himmlischen Schutz allein hat die Kirche bei der Absicherung ihrer Anlage in diesem Fall "Gott sei Dank" nicht vertraut.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8669)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.