Bond heiratet Miss Germany

Mit vielen originellen Szenen haben die Mittelschüler ihr Stück "Blauwittchen und die sieben Surfer" ausgestattet. Ganz wie im Mädchen hat die böse Stiefmutter am Ende das Nachsehen. In der modernen Fassung landet sie jedoch in einem Computerspiel. Bild: Privat
Lokales
Tirschenreuth
15.06.2015
16
0

James Bond, Miss Germany und die Baronin vom Gelde waren in der vergangenen Woche Gäste der Mittelschule. Freilich nur als Figuren in "Blauwittchen und die sieben Surfer".

Das moderne Märchen "Blauwittchen und die sieben Surfer" brachten die Schüler am Mittwoch und Donnerstag auf die Bühne der Mittelschule. Die Geschichte beginnt im Fitness-Studio. Während einer Trainingspause beschließt die Baronin vom Gelde sich ein Baby designen zu lassen. Große Aufregung herrscht unter den neugierigen Lauschern, die nur Bruchteile des Gesprächs aufschnappen, und hören, dass das Baby rote Augen, eine blaue Haut hat.

Als die Baronin und ihr Ehemann neun Monate später stolz ihr Baby "Blauwittchen" bei einem Pressetermin präsentieren, ist die Bevölkerung von dem süßen Baby entzückt. Doch die "heile Welt" zerbricht. Der Baron verliebt sich in Miss Germany 2000, es folgen die Scheidung und der Sorgerechtsstreit um "Blauwittchen". Ein "Running Gag" sind in fast jeder Szene die Auftritte von James Bond, der immer zur falschen Zeit und mit dem gleichen Spruch auf die Bühne kommt und empört von den Schauspielern wieder hinter die Bühne geschickt wird. Miss Germany 2000 präsentiert ihre Schönheit gerne den Fotografen, auch wenn sie inzwischen kräftig nachhilft. Da wundert es nicht, dass eines Tages die "Schönheits-App" Blauwittchen als die Schönste im ganzen Land erklärt. Miss Germany beauftragt einen gedungenen Mädchenhändler mit dem Mord an Blauwittchen, doch der lässt das schöne Mädchen fliehen. Und die findet Unterschlupf bei den "sieben Surfern", die Tag und Nacht mit ihren Smartphones spielen.

Wie in der Märchenvorlage nimmt die böse Stiefmutter die Sache selbst in die Hand. Ganz modern ist es nicht der Apfel, sondern ein Computerspiel, dem Blauwittchen nicht widerstehen kann. Für immer gefangen in dem Spiel können auch die sieben Surfer den Bann nicht brechen.

James Bond rettet Ehe

Erst James Bond hat hier seinen erfolgreichen Einsatz, gewinnt die Liebe Blauwittchens und bald soll die Hochzeit gefeiert werden. Nichtsahnend, dass es sich bei der Braut um Blauwittchen handelt, kommt auch die böse Stiefmutter zur Hochzeit. Dank der Initiative von James Bond landet Miss Germany am Ende selbst im Computerspiel und dem Glück des Brautpaars steht nichts mehr im Wege. Durch Engagement und witzige Einfälle wurde dem Publikum, das von der AG Ökologie mit kleinen Häppchen und Getränken versorgt wurde, ein ernstes Thema unterhaltsam und mit viel Spielfreude der Schauspieler präsentiert.

Rektor Wilhelm Trisl bedankte sich am ersten Abend bei der Theater-AG-Leiterin Marianne Stangl mit einem Blumenstrauß für ihr außergewöhnliches Engagement. Obwohl nur wenige Zuschauer den Weg ins Schultheater gefunden hatten, spendeten diese den jungen Darstellern für die gelungene Präsentation viel Applaus.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mittelschule (11034)Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.