BRK-Kreisverband registriert im ersten Halbjahr mehr als 200 Neulinge
Erstspender dürfen ins Kino

Der 202. Erstspender im ersten Halbjahr beim BRK-Kreisverband Tirschenreuth war Daniel Melzner (links). Stellvertretender Kreisgeschäftsführer Sven Lehner und die ehrenamtliche Helferin Anneliese Huhnke übergaben ihm seinen Kinogutschein beim Blutspendetermin in Erbendorf. Bild: hfz
Lokales
Tirschenreuth
14.07.2015
2
0
"Schenke Leben. Spende Blut." Diesem Appell des Blutspendedienstes des Bayerischen Roten Kreuzes sind im ersten Halbjahr schon über 200 Erstspender im Landkreis Tirschenreuth gefolgt.

Wiederholungstäter

Als besondere Aufmerksamkeit bekommt jeder Erstspender 2015 einen Kinogutschein. "Unsere engagierten Blutspender werden älter und damit weniger. Erstspender, die zum Wiederholungstäter werden, sind gefragt", begründet Sven Lehner, der stellvertretende Geschäftsführer des BRK-Kreisverbandes, die Initiative.

Platz 16 in Bayern

Der Landkreis Tirschenreuth stehe allerdings sehr gut im Vergleich zu Ballungsräumen da, was Blutspender betrifft. "Gut 10 Prozent der Bevölkerung zwischen 18 und 71 Jahren waren 2014 beim Blutspenden - das ergibt Platz 16 im bayerischen Ranking." Bundesweit seien es nur 3,5 Prozent. Die regelmäßigen Blutspender, die sich teilweise weit über 100 Mal in den Dienst der guten Sache gestellt haben, werden naturgemäß älter. Mit inzwischen 71 Jahren - früher 65 Jahren - ist aus gesundheitlichen Gründen Schluss.

Daher sind junge, motivierte Blutspender gefragt. Um das erste Mal etwas zu versüßen, gibt das BRK im laufenden Jahr einen Gutschein für einen Filmbesuch im Tirschenreuther Kino dazu. Den letzten Gutschein für das erste Halbjahr überreichte Sven Lehner zusammen mit Ehrenbereitschaftsleiterin Anneliese Huhnke beim Blutspendetermin in Erbendorf an Daniel Melzner. "Die Aktion geht natürlich im zweiten Halbjahr weiter. Der nächste Blutspendetermin ist am Freitag, 17. Juli, in Wiesau", wirbt Lehner.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8669)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.