Brunch und bayerisches Qi Gong

Zum Erholungstag laden vier Verbände ein. Auf guten Zuspruch hoffen (von links) BBV-Geschäftsführer Ulrich Härtl, Maschinenring-Geschäftsführerin Marion Höcht, Kreisbäuerin Christa Söllner, Hauswirtschafts-Schulleiterin Doris Eckl und BBV-Obmann Ely Eibisch. Bild: jr
Lokales
Tirschenreuth
01.02.2015
22
0

Wer das ganze Jahr über hart arbeitet, darf sich auch mal was gönnen. Deshalb gibt es diese Woche erstmals einen "Erholungstag für die Landwirtschaft".

Die Veranstalter erwarten eine große Resonanz. "Wir hoffen schon, dass etwa 150 Frauen und Männer kommen", sagt stellvertretend Ulrich Härtl. Der Kreisgeschäftsführer des Bauernverbands weiß: Etwas Entspannung ist für die Landwirte besonders wichtig, bevor es mit Beginn des Frühjahrs wieder heiß hergehen wird.

Der Bayerische Bauernverband, der Maschinen- und Betriebshilfsring, die Bayerische Jungbauernschaft und der Verband für landwirtschaftliche Fachbildung locken gemeinsam mit einem abwechslungsreichen Programm. Am Donnerstag, 5. Februar, sind von 9 bis 15.30 Uhr in der Ausflugsgaststätte "Petersklause" in Großbüchlberg alle willkommen, die in der Landwirtschaft tätig sind. Die 14 Euro Teilnahmegebühr werden vor Ort eingesammelt. Anmeldungen sind unter Telefon 0 96 31 / 703 80 oder 0 96 31 / 704 40 möglich.

Die Arbeit in der Landwirtschaft wird immer anspruchsvoller und umfangreicher. Gestresste Bäuerinnen und Bauern sind keine Seltenheit. Ein längerer Urlaub oder auch nur ein paar Tage Auszeit sind kaum drin. Jetzt haben sich vier Verbände zusammengetan und bieten erstmals in der Region einen "Erholungstag für die Landwirtschaft" an. Ziel ist es, ein bisschen Wohlbefinden, Entspannung und Genuss für Körper, Geist und Seele zu verschaffen. Angesprochen fühlen dürfen sich alle Altersgruppen, egal ob männlich oder weiblich. "Wir wollen, dass unsere Teilnehmer den Weg in die Balance finden", sagt Marion Höcht, Geschäftsführerin des Maschinenrings. Und weil "as Reden d'Leit z'amm'bringt", gibt es reichlich Gelegenheit für Gespräche.

Das Programm am 5. Februar beginnt um 9 Uhr mit dem Frühstück und anschließendem Brunch. "Das kulinarische Angebot mit regionalen Spezialitäten wird keine Wünsche offen lassen", ist sich Kreisbäuerin Christa Söllner sicher. Auch BBV-Kreisobmann Ely Eibisch lädt dazu ein, einen kulinarischen und geselligen Tag zu verbringen. Auf die Besucher warten einige Überraschungen, die noch nicht verraten werden. Präsentiert werden zwei Vorträge. Am Vormittag spricht Diplom-Theologin Monika Endres-Dechant zum Thema "Bleibt der Mensch auf der Strecke?", am Nachmittag stellt Karl Schwanner aus Landshut die "Lebenspflege mit Qi Gong auf Bayerisch" vor.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.