Bürgermeister lobt Engagement der Jugendfeuerwehr - Geschenke für die aktivsten ...
"Ihr seid die Zukunft unserer Feuerwehr"

Die aktivsten Feuerwehranwärter wurden mit kleinen Präsenten geehrt. Zum dritten Mal in Folge gewann den Wettbewerb Jugendsprecher Erik Wolfrum (Zweiter von links). Mit im Bild Bürgermeister Franz Stahl (links), Vorsitzender und Kommandant Harald Birner (rechts) sowie Jugendwart Marcel Schenkl (Dritter von links) Bild: kro
Lokales
Tirschenreuth
13.01.2015
81
0
Viel Lob erhielten die Aktiven der Jugendfeuerwehr von Bürgermeister Franz Stahl: "Ihr seid die Zukunft der Tirschenreuther Wehr". Deshalb sei es für ihn eine Verpflichtung gewesen, an dieser gut besuchten Jahreshauptversammlung teilzunehmen. Stahl dankte den Jugendlichen ausdrücklich für ihr Engagement und ihren ehrenamtlichen Einsatz, die sehr wichtig für ihre Persönlichkeitsbildung sei. Menschen in Not zu helfen erfordere eine gute und fundierte Ausbildung, denn der Feuerwehrdienst, so Stahl, sei kein Zuckerschlecken.

Hervorragender Besuch

Freuen dürfen sich die Feuerwehranwärter auf das neue 4,5 Millionen teuere Feuerwehrhaus, dessen Bau in Angriff genommen werde. Zu Beginn der Versammlung zeigte sich Jugendsprecher Erik Wolfrum stolz über den hervorragenden Besuch, denn fast alle der Jugendgruppe waren gekommen. Sein besonderer Gruß galt Bürgermeister Franz Stahl, Feuerwehr-Vorsitzenden und Kommandant Harald Birner sowie Ehren-Jugendwart Frank Altenhofen. Anschließend verlas Wolfrum den Kassenbericht, ehe er einstimmig entlaste wurde.

Jugendwart Marcel Schenkl ehrte dann die neun aktivsten Feuerwehranwärter mit kleinen Geschenken. Sieger dieses Wettbewerbs wurde Erik Wolfrum (zum dritten Male in Folge) vor Lukas Fenzl, Luca Münsterer, Frederik Römer, Michael Kiermaier, Felix Reber, Tom Brandl, Jonas Häring und Michael Schmid. Zudem verlieh er noch an einige Teilnehmer des Jugendwissenstestes die Urkunden. An Aktivitäten in diesem Jahr stehen eine Winternachtwanderung mit anschließender Brotzeit sowie die Abnahme der Jugendflamme Stumme 1 auf dem Programm. In den Pfingstferien, so Schenkl, werde ein Zeltlager abgehalten.

Der Jugendausflug führe im August nach Berchtesgaden. Die Abnahme des Bayerischen Jugendleistungsabzeichens sowie die Vorbereitung auf den nächsten Bundeswettbewerb stehe ebenso auf der Agenda. Feuerwehr-Vorsitzender Harald Birner dankte den Feuerwehranwärtern für ihren Einsatz und lobte vor allem deren Mithilfe beim alljährlichen Gartenfest, "ohne euch wäre dieses Gartenfest wohl gar nicht mehr durchführbar".
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.