Chorgemeinschaft mit Harmonie

Lokales
Tirschenreuth
28.03.2015
13
0

Ein beachtliches Programm kann der Männergesangverein Wondreb vorweisen. Verantwortlich dafür sind nicht nur rührige Mitglieder, sondern auch ein unermüdlicher Chorleiter.

Klein - aber fein, so lautet das Resümee der Jahreshauptversammlung des Männergesangvereins Wondreb am Dienstag. Statt einer Singstunde gab es im Pfarr- und Jugendheim Berichte, Neuwahlen und Ehrungen.

Traditionell gab Chorleiter Erhard Hamann mit dem Lied vom Wondrebtal "Wir grüßen Euch mit frohem Klang..." den Auftakt zur Versammlung. In seinem, wieder vom Schriftführer Werner Reiter zusammengestellten Jahresbericht war laut Vorsitzendem Peter Dörfler erstaunlicherweise von nicht weniger als 54 Zusammenkünften die Rede. Die 38 Singstunden sind da mit eingerechnet. Von diesen Singstunden fanden 14 zusammen mit der Chorgemeinschaft Plößberg/Schönkirch in Plößberg statt. Die Zusammenarbeit mit dieser Chorgemeinschaft hat sich laut Dörfler seit Jahren bewährt, es gab zahlreiche gemeinsame Auftritte mit großem Erfolg. An Auftritten nannte Chorleiter Erhard Hamann unter anderem fünf Ständchen, zwei Messen, eine Maiandacht, ein Muttertagskonzert oder das Weihnachtskonzert. Höhepunkt sei im Oktober natürlich das eigene 60-jährige Gründungsfest im sehr gut besuchten Pfarr- und Jugendheim Wondreb gewesen. Vorstand Dörflers besonderer Dank galt Chorleiter Erhard Hamann, der sich nicht bremsen lässt und ohne dessen unermüdlichen Einsatz der MGV Wondreb nicht so dastehen würde. Wegen der vielen Auftritte hätte sogar die sonst übliche Sommerpause ausfallen müssen.

Dörfler weiter an Spitze

Keine Probleme gab es bei den Neuwahlen, nachdem sich die gesamte Mannschaft fast vollzählig zu Wiederwahl stellte. Das Ergebnis: 1. Vorstand Peter Dörfler, 2. Vorstand Werner Beer, Kassier Rudi Waller, Schriftführer Werner Reiter, Kassenrevisoren Eduard Fritsch, Josef Haberkorn.

Dem Ausschuss gehören an: Eduard Fritsch, Reinhold Gradl, Josef Haberkorn, Hubert Mayerhöfer, Johann Müller, Helmut Schwarz, Rudi Spitzl, Hubert Tretter. Als Chorleiter wurde Erhard Hamann in seinem Amt bestätigt. 2. Bürgermeister Peter Gold, betonte, dass bei einem so kleinen Verein der Zusammenhalt sehr wichtig sei. Sich Partner zu suchen damit man sich besser präsentieren kann, sei heutzutage üblich. Das gemeinsame Singen sei wichtig.

Besondere Ehrung

Stefan Walter, der Vorsitzende der Sängergruppe Wiesau, lobte das Konzept mit Partnern. Wichtig sei, dass der Gesang als Kulturgut erhalten bleibt. Und in Wondreb habe ein kleiner Verein sehr viel bewegt. Eine besondere Ehrung bekam Karl Eibl. Der Tirschenreuther ist nicht nur 50 Jahre Mitglied im MGV Wondreb, er fungierte auch zehn Jahre als Chorleiter, bevor Erhard Hamann diesen Posten übernahm. Ebenfalls 50 Jahre Mitglied ist auch Rudi Spitzl. Mit "Viva la Musica..." wurde die Versammlung wieder gesanglich beendet.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.