Denkwürdiger Fußballtag

Fußball-, aber auch Benimmregeln hatte Jimmy Hartwig für die jungen Kicker im FC-Sportpark dabei. "Ihr müsst immer Respekt haben, vor euren Eltern, euren Teamkameraden und euren Mitmenschen", wandte sich der Ex-Nationalspieler an die Fußball-Jugend. Bilder: axs (3)
Lokales
Tirschenreuth
06.07.2015
8
0

"Es geht um Spaß und Respekt, nur wenn ihr daran denkt, könnt ihr vielleicht einmal gute Fußballer werden", schärft Jimmy Hartwig den staunenden Nachwuchskickern vor ihm ein. Die Worte aus dem Mund eines ehemaligen Profis und Nationalspielers werden wohl bleibende Wirkung hinterlassen.

Der Ex-Bundesligaakteur war als Teil der Jury des Commerzbank-Potts nach Tirschenreuth gekommen und zeigte sich locker und sichtlich beeindruckt. Im gelben Jersey, Shorts und mit Sonnenbrille auf der Nase und einem breiten Grinsen reiste Hartwig am Sonntagvormittag im Sportpark in der Kreisstadt an. Er und seine Jury-Kollegen machten sich vor Ort ein Bild von dem Verein, der es beim bayernweiten Wettbewerb der Commerzbank und des Bayerischen Fußball Verbandes unter die letzten zehn Teilnehmer geschafft hat. Beim mit 10.000 Euro dotierten Commerzbank-Pott versucht der FC Tirschenreuth mit den Schwerpunkten Jugendarbeit und Integration zu überzeugen.

Rundgang durch Sportpark

Hartwig, der in seiner Karriere Stationen bei 1860 München, dem 1.FC Köln und dem Hamburger SV durchlaufen hat, spaziert gut gelaunt über das weitläufige Gelände und plaudert ungezwungen mit Kindern und Eltern. Nach einer kurzen Vereinspräsentation von FC-Vorstand Josef Trißl und Huberth Rosner, der aktiv an der Bewerbung mitgearbeitet hat, stand ein Rundgang im Vereinsheim auf dem Programm. Nach Gymnastik-, und Fitnessraum erklärte Anton Sticht noch seine medizinische Ausrüstung und dann wagte sich die Delegation in die brennende Mittagssonne hinaus. Zuvor hatte Hartwig allerdings schon die Möglichkeit ergriffen und sich vom FC-Gesundheitsspezialisten kräftig durchmassieren lassen.

Dort erwarteten die E-Jugend Spieler aus der Kreisstadt den charismatischen Hartwig bereits. Unter seiner Leitung durften die Kleinen ein kurzes Training absolvieren. Der ausgebildete Fußballlehrer gab Anweisungen und korrigierte immer wieder mit seiner lockeren und zugleich autoritären Art: "Ich will nicht mit euch schimpfen, ich will euch nur helfen". Nach einigen Übungen in der Sommerhitze appellierte Hartwig noch an die wichtigsten Werte, die sich die Kinder beim Heranwachsen bewahren sollen: "Ihr müsst immer Respekt haben, vor euren Eltern, euren Teamkameraden und euren Mitmenschen!"

Anschließend wurde Hartwig von einer großen Traube von Kindern umlagert, die alle ein Autogramm vom Ex-Profi wollten, auch wenn seine aktive Zeit eher den Eltern im Gedächtnis geblieben sein dürfte. Sogar auf Fußballschuhen und Kappen findet sich jetzt der "Jimmy Hartwig" Schriftzug. Beim großen Jugendturnier, das gleichzeitig am FC Sportgelände stattfand, fungierte der Commerzbank-Pott Pate dann gleich noch als Preisverleiher bei der Siegerehrung.

10.000 Euro Hauptpreis

Sollte der FC tatsächlich den Hauptgewinn für sich verbuchen können, dann würde die Vereinskasse kräftig klingeln. Die 10.000 Euro will man für einen neuen Vereinsbus verwenden. Darüber müssen sich die Verantwortlichen an der Mähringer Straße aber noch keine Sorgen machen, erst muss die Jury die übrigen Finalisten unter die Lupe nehmen. Hartwig hatte in der bayerischen Hitze jedenfalls seinen Spaß mit dem Nachwuchs und bescherte den Kindern einen denkwürdigen Fußballtag.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.