Die rote Seite der Kreisstadt

Der SPD-Vorstand (von links): Franz Fink, Manfred Häfner, Roland Gleißner, Roland Scholz, Cornelia Kisser, Dr. Klaus Kisser, Sebastian Filchner, Florian Busl, Wilhelm Busl, Bruno Köstler, Franz Bauer, Vorsitzender Dieter Busl und Manuela Wienand sowie stellvertretender Kreisvorsitzende Thomas Döhler. Bild: mwi
Lokales
Tirschenreuth
16.10.2014
59
0

Eine große Portion Motivation haben die Genossen aus dem Wahlkampf mitgenommen. Bei der Jahresversammlung braucht nicht aufwendig nach Mitarbeitern im Vorstand gesucht werden. Viele neue Gesichter tauchen auf, rund um den Vorsitzenden Dieter Busl.

Dieter Busl heißt der alte und neue Vorsitzende des SPD Ortsvereins. Ihm wurde bei der Jahreshauptversammlung im Gasthof "Zur Alm" eine fast vollständig neue Vorstandschaft zur Seite gewählt. Der Kommunalwahlkampf hat die Tirschenreuther Genossen so motiviert, dass seit vielen Jahren wieder jede Aufgabe in der Vorstandschaft vergeben werden konnte.

In seinem Rechenschaftsbericht lobte Busl insbesondere die neuen Kandidaten, die sich nicht nur im Wahlkampf sondern auch danach noch aktiv in die Parteiarbeit einbringen. Ein Zeichen dafür sei die Wiederbeteiligung am Bürgerfest, wo vor allem Roland Gleißner als "Motor" fungierte.Das Lob des Vorsitzenden galt auch den beiden neuen Stadträten Florian Busl und Martina Sötje. "Beide haben den sozialdemokratischen Fehler, Fragen zu stellen", freute sich Dieter Busl. Ebenso bezeichnete er die Zusammenarbeit mit dem Grünen-Stadtrat Konrad Schedl als sehr gut.

In seinem Grußwort appellierte der stellvertretende SPD-Kreisvorsitzende Thomas Döhler an die Genossen, sich aktiv am politischen Geschehen sowohl in der Stadt, als auch im Kreis zu beteiligen.

Cornelia Kisser 2. Vorsitzende

Dabei forderte er vor allem die neuformierte Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (AsF) auf, sich mit frauenpolitischen Themen einzubringen. "Zeigt den Schwarzen, dass es auch eine rote Seite in Tirschenreuth gibt", gab Döhler mit auf den Weg. Unter Döhlers Leitung wählten die SPD-Mitglieder ihre neue Vorstandschaft: 1. Vorsitzender Dieter Busl, 2. Vorsitzende Cornelia Kisser, Kassier Herbert Sladky, Schriftführer Roland Scholz, Seniorenbeauftragter Franz Fink, Bildungsbeauftragter Florian Busl, JuSo-Vertreter Sebastian Filchner, Organisationsleiter Roland Gleißner, AsF-Vertreterin Manuela Wienand, Beisitzer Bruno Köstler, Manfred Häfner, Verena Gleißner, Dr. Klaus Kisser, Franz Bauer und Martina Sötje, Kassenrevisoren Ludwig Ponnath und Wilhelm Busl.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.