Differenzierte Klanglichkeit

Der große Chor des Stiftland-Gymnasiums setzte gekonnt den Schlusspunkt des abwechslungsreichen Programms, am Klavier begleitet von seinem Leiter Andreas Sagstetter. Bild: hfz
Lokales
Tirschenreuth
23.12.2014
6
0

Friede auf Erden und den Menschen ein Wohlgefallen: Den Weihnachtswunsch besangen die Schüler des Stiftland-Gymnasiums nicht nur, sie praktizierten ihn auch und luden Asylbewerber zu ihrem Konzert ein.

Mit dem Musiktheater der Unterstufe "Die eingebildete Weihnachtskerze" begann das diesjährige Weihnachtskonzert des Stiftland-Gymnasiums. Als musikalische Umrahmung fungierten der gut einstudierte Unterstufenchor, begleitet von Schülern des Kurses Instrumentalmusik. Klangschön spielte Alena Schön (9a) auf ihrer Harfe einen Satz aus einer klassischen Sonate.

Lehrerchor gab sein Bestes

Der nun folgende Schlager der barocken Musik aus dem Messias von Händel "Er weidet meine Herde" wurde gekonnt von Annika Scharnagl, am Klavier begleitet von Lorena Franz (Q11), dargeboten. Nach diesen kammermusikalischen Einlagen spielte das Kammerorchester ein Concerto von Albinoni für zwei Soloflöten und Orchester, wobei die Solistinnen Hannah Römer und Tabea Schornbaum (Q11) ihr Können zeigten. Der Lehrerchor des Stiftland-Gymnasiums ließ sich auch nicht lange bitten und steuerte zwei Weihnachtslieder bei, begleitet durch die Fachschaft Musik.

Zum Ende des ersten Teils erklang "My heart will go on" durch die Combo des Gymnasiums. Im Vergleich zum letzten Auftritt zeigte sich das Ensemble deutlich gereift mit einem schönen Arrangement von seinem Leiter Stephan Sölch (10b). In der Pause bot die Schülermitverwaltung verschiedene Getränke an. Danach spielte das große Orchester unter Leitung von Stefanie Heinrich zwei weihnachtliche Weisen und einen Tanz von O. Respighi in gewohnt differenzierter und schön ausgearbeiteter Klanglichkeit.

Die Big Band, geleitet von Hermann Heinrich, ergänzte durch drei Weihnachtsarrangements und "Mission Impossible"-Thema bzw. "Tuxedo Junction" das Programm. Auch hier zeigte sich die Frucht sorgfältiger Vorbereitung in einer gepflegten Spielweise.

Der große Chor des Stiftland-Gymnasiums setzte gekonnt den Schlusspunkt des abwechslungsreichen Programms, am Klavier begleitet von seinem Leiter Andreas Sagstetter. Mit dem gemeinsamen Lied "O du fröhliche" endete das Konzert. Zuvor aber dankte Anneliese Flögel vom Arbeitskreis Asyl in einer durchaus berührenden Ansprache dem Gymnasium, werden die Spenden doch diesmal für die Betreuung im Tirschenreuther Asylbewerberheimes Verwendung finden. Deshalb waren einige Bewohner selbst im Konzert anwesend. Not, Hoffnungslosigkeit und Armut sind im Normalfall nur noch über die Medien zu erfahren. Hier waren Sie direkt greifbar.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.