Durchfahrt für Angler wieder frei

Lokales
Tirschenreuth
23.03.2015
3
0
1996 leistete sich der Fischereiverein Stiftland (FVS) ein zwei Kilometer langes Fischrecht an der Tirschenreuther Waldnaab. Das Gewässer verläuft entlang der Verlängerung der Kornbühlstraße, vom sogenannten Spitalzug (gegenüber der Walzenfabrik Hamm) flussabwärts. Bis vor ein paar Jahren war die Forststraße, die dem städtischen Forstbetrieb gehört und fast parallel am Fluss entlangführt, auf einer Länge von etwa 300 Metern bis zu einem kleinen Parkplatz auf der linken Seite befahrbar.

Mit Bau des Vizinalbahnradweges und aus Gründen der Besucherlenkung im Gebiet des Bundesnaturschutzgroßprojektes Waldnaabaue wurde der vormals öffentliche Weg gesperrt. Ausnahme Land- und Forstwirtschaft. Der Vorsitzende des FVS wurde jetzt bei den zuständigen Behörden vorstellig und hat erreicht, dass die ehemalige öffentliche Strecke für Fischereiberechtigte wieder befahrbar ist. Ein entsprechendes Zusatzschild ist angebracht.

Ab sofort können alle Angler mit entsprechendem Erlaubnisschein, egal ob Jahres-, Tages- oder Wochenkarten bis zum nächsten Verbotsschild durchfahren. Als Nachweis der Berechtigung ist eine Kopie des Erlaubnisscheines hinter der Windschutzscheibe abzulegen oder wettergeschützt am Kraftrad anzubringen. Eisenmann appelliert an die Angler, sich gegenüber allen anderen Verkehrsteilnehmern wie Landwirtschaft, Forst und Jagdbetrieb als kooperative Partner zu verhalten.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.