Ein Beispiel für die Jugend

Mit dem Ehrenzeichen des Bayerischen Innenministeriums wurden langjährige Aktive im Bayerischen Roten Kreuz ausgezeichnet. Die Auszeichnungen überreichte Landrat Wolfgang Lippert (Mitte) im Auftrag von Innenminister Joachim Herrmann, dazu gratulierte auch BRK-Kreisvorsitzender Franz Stahl (Zweiter von links) sowie die Bürgermeister aus den Kommunen der Geehrten. Bild: jr
Lokales
Tirschenreuth
11.10.2014
19
0

Sie opfern viele Stunden ihrer Freizeit und setzen sich mit aller Kraft für die Mitmenschen ein. Dafür durften einige aus den Reihen des Roten Kreuzes jetzt eine Auszeichnung entgegennehmen. Verdient hätten es wohl alle.

"Ich spreche ihnen meinen Dank und Anerkennung für ihren ehrenamtlichen Dienst im Bayerischen Roten Kreuz aus. Sie geben mit ihrem Einsatz ein Beispiel für die Jugend", sagte Landrat Wolfgang Lippert.

Ehrenamtlicher Dienst

Geehrt wurden im Landratsamt langjährige aktive Mitglieder, die seit 25 und 40 Jahren ihren aktiven Dienst leisten. Landrat Wolfgang Lippert betonte, dass der Dienst im Roten Kreuz von ehrenamtlich tätigen Menschen getragen wird. Den Dienstjubilaren bescheinigte er, dass sie selbstbewusst ihren Dienst an den Menschen leisten. "Sie opfern viel Freizeit und auch Geld, um anderen Menschen helfen zu können".

Im Auftrag des Bayerischen Innenministers Joachim Herrmann überreichte der Landrat Ehrenzeichen am Bande für langjährige Dienstzeit. Für 25-jährige Dienstzeit wurden geehrt: Elfriede Sollacher, Jörg Gerolstein, Jürgen Meyer (alle Erbendorf), Roland Koch (Kirchenpingarten) und Norbert Schmid (Kulmain).

Für 40-jährige Dienstzeit wurden ausgezeichnet: Monika Zimmerer (Krummennaab), Pauline Menzl Theodor Heimerl, Michael Meyer (alle Erbendorf), Erich Brunner, Josef Haberkorn, Johann Kreuzer und Alois Scherm (alle Immenreuth).
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.