Eine Ode an den Landkreis

11 Bücher in 19 Jahren herauszubringen und dabei schon wieder viele fertige Sachen parat zu haben, ist schon eine reife Leistung. Das neue Werk "Bezaubernde Heimat" hat Ruth Würner (Zweite von rechts) dem Landkreis gewidmet. Zu erhalten sind die Bücher im Buchhandel oder bei ihr selbst. Mit im Bild Landrat Wolfgang Lippert, Tochter Gabi Härtl, Bürgermeister Franz Stahl (von links) und Verleger Eckhard Bodner (rechts). Bild: heb
Lokales
Tirschenreuth
17.10.2015
0
0

Heimat und Vergangenheit sind für Ruth Würner fast unerschöpfliche Themen. Seit 1996 schreibt Sie ihre Eindrücke nieder. Mittlerweile in das 11. Buch.

Langjährige Freunde hatten sich in der Stadtbücherei eingefunden, um Heimatdichterin Ruth Würner auch bei ihrer 11. Buchvorstellung zu begleiten. Selbst Landrat Wolfgang Lippert und Bürgermeister Franz Stahl hatten sich dafür gerne Zeit genommen. Landrat Lippert hatte sogar einen wichtigen Termin abgesagt. Schließlich sei jede Buchvorstellung von Ruth Würner ein ganz besonderer Termin. Das neue Buch "Bezaubernde Heimat" habe sie nicht nur dem Landkreis gewidmet, sondern zeige auch ihre Verbundenheit zur Heimat. Die Gedichte und Geschichten orientierten sich am Jahreskreis und aus ihnen spreche die Herzlichkeit der Autorin. Fast schon Kultstatus hätten die Bücher von Ruth Würner. Seit dem Erscheinen ihres ersten Werkes 1996 habe sich eine treue Leserschar angesammelt, wusste Bürgermeister Stahl. Und auch, dass ihre Geschichten stets heimatnah seien und immer wieder den Blick auf vergangene Zeiten zuließen. Sie habe die wunderbare Gabe "das erzählte Wort in schöne Geschichten umzusetzen".

Kreative Autorin

Verleger Eckhard Bodner, der sämtliche 11 Bücher herausbrachte, lobte Ruth Würner als fleißige und kreative Autorin. Es scheine einen nicht versiegenden Fluss an Kreativität zu geben, der sich unaufhörlich seinen Weg auf das Papier bahne. Bewundernswert sei dies vor allem deshalb, weil sich Ruth Würner auch noch anderweitig engagiere. Seit über 20 Jahren gehört sie zum festen Autorenstamm des "Oberpfälzer Heimatspiegel" und schreibt "so nebenbei" auch Beiträge für den "Altöttinger Liebfrauen-Kalender".

Die Tirschenreuther wissen außerdem, dass sie bei einheimischen Vereinen oder den städtischen Seniorenveranstaltungen gerne als Autorin für die "jüngste Geschichtsschreibung" tätig wird. Sie verfasst aktuelle Gedichte und Geschichten für Jubiläen, Weihnachten oder andere Anlässe, die sich sehr konkret auf die entsprechenden Veranstaltungen beziehen, und trägt diese auch selbst vor.

Segen für Bücher

Großen Wert legt die Autorin darauf, dass jedes Buch, kaum bei ihr angekommen, gesegnet wird. Stadtpfarrer Georg Flierl nimmt sich jedes Mal gerne Zeit für einen persönlichen Termin. Und bei jedem ihrer Bücher stehen ihr ihre Kinder Gabi und Stephan unterstützend zur Seite.

Das neue Werk heißt nicht nur "Bezaubernde Heimat" sondern widmet sich auch dem Landkreis und seinen Städten und Ortschaften, in denen Ruth Würner bereits Lesungen abhielt. Mit dem gleichnamigen Gedicht hat die Heimatdichterin eine "Ode an den Landkreis" geschrieben und genau deshalb gab sie es bei der Buchvorstellung zum Besten. Doch trotz aller Beständigkeit, ein bisschen verändert ist das neue Buch schon. Modernes Layout, größere Bilder und etwas umstrukturiert zeigt die 11. Ausgabe ein sehr angenehmes Äußeres. Für das überzeugende Innenleben hat Ruth Würner mit allerlei Themen gesorgt. Gleich mit drei Gedichten "Die schönste Zeit", "Frühlingserwachen" und "Maiglöckchen" beginnt ihr Jahreslauf.

Naturverbundenheit

Mit "Lebensfreude" erinnert sie sich an ihre Jungmädchenzeit. Auffallend sind dieses Mal ihre vielen Beiträge rund um Bäume und Blumen, die ihre große Naturverbundenheit ausdrücken und die auch etwas den Wünschen aus der Familie nachkommen. Da heißen Gedichte etwa "Eine alte Linde", "Unser Eichengarten" oder "Mein Holunderbaum". Dazwischen Geschichten mit Titeln wie "Ein kleines Fliedersträußchen" oder "Blaue Lupinen". Und immer wieder erzählt sie ein bisschen aus ihrem Leben. Mal aus früheren Zeiten und mal ganz aktuell. Mal ein bisschen versteckt, mal ein bisschen offener. Aber immer eingebettet in einem charmanten Rahmen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.