Ende der Einstellungsflaute

Lokales
Tirschenreuth
01.10.2014
0
0

Mit einer gute Quote kann der Bericht für den Arbeitsmarkt im Bereich Tirschenreuth aufwarten. Mit einem Rückgang der Arbeitslosenquote auf 4,2 Prozent im September wurde der Wert des Vormonats um rund zwei Prozent unterboten. Dabei hat wohl auch das Ferienende zu mehr Einstellungen geführt.

Einen Rückgang um 71 Personen auf 1707 Arbeitslose (minus 4,0 Prozent) verzeichnet der aktuelle Bericht der Agentur für Arbeit Tirschenreuth. Die Arbeitslosenquote fiel auf 4,2 Prozent. Im Vorjahresmonat waren im Vergleich dazu mit 1723 Arbeitslosen 16 Personen bzw. 0,9 Prozent mehr Menschen ohne Beschäftigung. Die Quote lag im September 2013 bei 4,3 Prozent.

Im Berichtsmonat lag die Anzahl der gemeldeten Arbeitsstellen unverändert zum August bei 246 Stellenangeboten. "Das Ende der Ferien- und Urlaubsmonate wirkt sich traditionell auf den regionalen Arbeitsmarkt aus. Insbesondere die Zahl der Einstellungen ist gegenüber dem August spürbar angestiegen, so dass viele Männer und Frauen im Herbst eine neue berufliche Tätigkeit beginnen konnten", berichtet Gerlinde Sollacher-Kraus, Leiterin der Agentur für Arbeit Tirschenreuth. "Ein deutlicher Rückgang ist auch bei der Anzahl der neu gemeldeten Arbeitslosen zu sehen. Firmen sind sich bewusst, dass das Thema Fachkräftemangel in Zukunft eine Rolle spielen wird.

Die neueste Statistik zur Beschäftigung mit Stand 31. März 2013 bietet auch weitere aktuelle Daten: Die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten mit Arbeitsort im Landkreis Tirschenreuth lag danach bei rund 22 560 Personen. Im Vergleich zum Vorjahresquartal sind dies rund 750 bzw. 3,4 Prozent mehr sozialversicherungspflichtig Beschäftigte. Die kontinuierliche positive Entwicklung ist bis zum Jahr 2000 zurückzuverfolgen.

Im Bereich der Arbeitslosenversicherung, der schneller auf Veränderungen auf dem Arbeitsmarkt reagiert, ist die Anzahl Arbeitsloser seit August um ca. 40 Personen gesunken. Insgesamt wurden im Berichtsmonat 770 Erwerbslose im Rechtskreis Sozialgesetzbuch III (Arbeitslosengeld I) von der Agentur für Arbeit Tirschenreuth betreut.

Im Berichtsmonat waren 14,1 Prozent aller Arbeitslosen 15 bis unter 25 Jahre alt. Saisonüblich sank die Zahl von August auf September um rund 20 Personen auf insgesamt 241 arbeitslose Jugendliche.

90 neue Stellen

In den vergangenen vier Wochen meldeten sich rund 340 Männer und Frauen neu bzw. erneut bei der Arbeitsagentur und dem Jobcenter arbeitslos. Im Vergleich zum Vormonat waren dies rund 110 Menschen bzw. 23,9 Prozent weniger. Die Anzahl der arbeitslos gemeldeten Frauen und Männer, die ihre Arbeitslosigkeit beenden konnten, betrug im aktuellen Berichtsmonat 413 Personen. Etwa 150 Menschen nahmen eine Beschäftigung auf und 80 Personen meldeten sich für eine Ausbildung oder eine sonstige Weiterbildung an.

Die regionalen Betriebe meldeten im September rund 90 neue Arbeitsstellen. Aktuell waren im Berichtsmonat 246 offene Arbeitsstellen zur Besetzung gemeldet. Mit rund 30 Stellenangeboten meldeten die Zeitarbeitsfirmen den größten Anteil (29,5 Prozent).
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.