Ensemble des Musiktheater begeistert über 600 Zuschauer mit der bekannten Operette "Der ...
Intrigen und Liebeswirren auf der Seebühne

Mit prächtigen Kostümen ausgestattet gestaltet das Ensemble des Musiktheaters die Operette "Der Vogelhändler" auch zum "Hingucker".
Lokales
Tirschenreuth
17.06.2015
25
0
Kein Platz war am Sonntag frei geblieben als die Schauspieler des Musiktheaters die bekannte Operette "Der Vogelhändler" auf die Seebühne brachte. Die Geschichte rund um Intrigen, Verwechslungen und Liebeswirren in einer rheinischen Grafschaft sorgte fast drei Stunden lang für beste Unterhaltung und amüsierte das Tirschenreuther Publikum mit bekannten und heiteren Melodien wie "Ich bin die Christel von der Post" oder "Schenkt man Rosen in Tirol". Unter der Gesamtleitung von Carol Bischoff sind die Schauspieler bereits seit längerer Zeit mit der Operette von Carl Zeller unterwegs.

Für den Auftritt auf der Seebühne, der zweifelsohne zu den Höhepunkten im Programm des "cooltour-Sommers" waren sogar Umbauten an den Pontons nötig. Das Team rund um "Allzweckwaffe" Karl Schwägerl musste die Fläche seitlich neben der Bühne vergrößern, um für das Ensemble Platz zu schaffen. Ein kleines Zelt für die Kostümwechsel wurde installiert. Ansonsten passten alle Aufbauten und Kulissen perfekt auf die schwimmende Aufführungsfläche, die Schauspieler erfüllten die Seebühne stundenlang mit Leben und begeisterten die rund 600 Zuschauer.

Das aktuelle Programm

Donnerstag, 18.6 .: 18 Uhr "AOK Reaktiv Walking", 19.30 Uhr Zitherclub Erbendorf, 21 Uhr Karpfen-Musik. - Freitag, 19.6 .: 19 Uhr Blasmusikserenade am See. - Samstag, 20.6.: Tanztag auf der Seebühne, 13 Uhr Bunte Kreistänze aus aller Welt, 15 Uhr "Spirit of Linedance". Sonntag, 21.6.: 10 Uhr Jazz-Frühschoppen mit Charanza und Kean, 16 Uhr Kammerorchester der Kreismusikschule, 18 Uhr Männergesangverein Tirschenreuth.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.