Erholsam und preisgünstig

Die größte Pyramide Europas steht - in Leipzig. Im Vergnügungspark "Belantis" bot das Ferienprogramm des Kreisjugendrings wieder kurzweilige Stunden für die rund 50 Teilnehmer. Bild: hfz
Lokales
Tirschenreuth
10.09.2015
0
0

Ob Vergnügungspark, Wildwasser-Rafting oder Badefreizeit - das Ferienprogramm des Kreisjugendrings fand auch heuer wieder regen Zuspruch. Und das nicht nur im Landkreis.

Mittlerweile bereits zum 37. Male hatte der Kreisjugendring wieder ein ganzes Bündel an attraktiven Angeboten ausgearbeitet. Vorsitzender Jürgen Preisinger berichtete jetzt, dass gut 200 Kinder und Jugendliche aus dem gesamten Landkreis an den Veranstaltungen teilgenommen haben.

Für die Altersgruppe ab 10 Jahren waren - wie immer - die Tagesfahrten sehr beliebt. Gut angenommen wurde d er "Belantis Vergnügungspark" Leipzig. 50 Kinder hatten auf der spannenden Wildwassertour durch Europas größter Pyramide oder der Mega-Achterbahn einen Riesen-Spaß.

Den Bayern-Park Reisbach besuchten ebenfalls 50 Kinder. Auch hier reizte eine Vielzahl an Fahrgeschäften, wie zum Beispiel Wildwasser-Rafting oder den Launch Coaster "Freischütz", den es weltweit kein zweites Mal gibt. Rund 50 Teilnehmer zählte auch die Fahrt in den Leipziger Zoo. Es konnten 850 Tierarten in naturnah gestalteten Lebensräumen besichtigt werden.

Eine Woche Badeurlaub verbrachten 46 Jugendliche ab 14 Jahre auf der Halbinsel Istrien, der beliebtesten Region Kroatiens. Untergebracht waren die jungen Leute in Mobilhomes in einer malerischen Bucht nahe von Pula. Das römische Amphitheater dort zählt zu den besonderen Sehenswürdigkeiten der Region. Weiter wurden ein Tagesausflug mit dem Schiff sowie ein Ausflug nach Rovinj unternommen. Einen besonderen Eindruck hinterließ auch der Aqua-Park "Istralandia", der dieses Jahr zum ersten Mal besucht wurde.

Beim Foto-Workshop "Tricks mit Pics", der im Jugendmedienzentrum T1 in Tannenlohe mit dem Medienpädagogen Philipp Reich stattfand, konnten Kinder ab 6 Jahre Gesichter zu Karikaturen verändern und sie konnten erfahren, wie in Zeitschriften Fotos verändert werden können. Mit der 3D-Fotografie zauberten die Kinder Gegenstände in den Raum. Es wurden um die 300 Ferienpässe im Landkreis, teils über die Stadt- und Gemeindeverwaltungen sowie den Banken, verkauft. Sie ermöglichten den Besitzern erholsame und preisgünstige Freizeitgestaltung im Landkreis. Es konnten damit Bäder, Museen, sowie verschiedene Freizeiteinrichtungen besucht oder eine Tagesfahrt verbilligt belegt werden. Der Pass kostete 5 Euro.

Am Ferienquiz, das von Tanja Kruppa aus Tirschenreuth erstellt wurde, nahmen etwa 200 Kinder teil. Das Lösungswort "Stadtgespräche" wurde von allen Einsendern richtig erraten. Aus den richtigen Antworten wurden 20 Gewinner ermittelt, die auch dieses Jahr wieder lukrative Preise erhielten.

Gut angenommen wurden auch der Zelt- und Geräteverleih des Kreisjugendrings. Damit konnte wieder eine Vielzahl von Jugenderholungsmaßnahmen ermöglicht werden. KJR-Vorsitzender Jürgen Preisinger dankte der Geschäftsstelle für die gute Arbeit während des Ferienprogramms, besonders aber allen ehrenamtlichen Betreuern. "Ohne deren Hilfe wäre die Durchführung der einzelnen Maßnahmen nicht möglich gewesen." Dank galt auch dem Landkreis für die gewährte Unterstützung.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.