Fachlehrer aus fünf europäischen Ländern bilden sich am beruflichen Schulzentrum Wiesau fort - ...
Nach dem Unterricht noch ein bisschen Kultur

Im Landratsamt wurden Fachlehrer aus ganz Europa empfangen, die derzeit am Berufsschulzentrum Wiesau eine Lehrerfortbildung im Metallbereich mitmachen. Stellvertretender Landrat Dr. Alfred Scheidler (Achter von rechts) stellte den Landkreis vor. Ein Willkommen entbot Wolfgang Hecht (links) vom Berufsschulzentrum Wiesau. Unter Teilnehmern auch Direktor Norbert Aichholzer (Fünfter von rechts) von der Fachberufsschule Wolfsberg. Bild: jr
Lokales
Tirschenreuth
03.12.2015
8
0
Eine hochkarätig besetzte Fortbildung mit Teilnehmern aus Bayern, Serbien, Irland, Österreich und Slowenien haben die Zukunftscoaches des Landkreises zusammen mit dem Beruflichen Schulzentrum in Wiesau organisiert. 20 Lehrer aus dem Fachbereich Metall hieß stellvertretender Landrat Dr. Alfred Scheidler bei einem offiziellen Empfang im Landratsamt willkommen. Zu Gast war auch Direktor Norbert Aichholzer von der Fachberufsschule Wolfsberg (Österreich), Leiter des Bereichs Berufliche Bildung des Netzwerks EcoMediaEuropa. Im kommenden Jahr wollen an der Tagung auch 13 Lehrkräfte aus einer Hochschule aus Ankara teilnehmen. Neben der fachlichen Fortbildung kam auch die Kultur nicht zu kurz. Besucht wurden die Gedenkstätte Flossenbürg, der Christkindlmarkt in Nürnberg und es gab einen Hüttenabend auf der Kösseine. Untergebracht waren die Teilnehmer im Hotel "Seenario" in Tirschenreuth. Das Zusammenwachsen Europas nannte Scheidler wichtig für Wirtschaft und Tourismus. Wolfgang Hecht hieß für das Berufsschulzentrum die Teilnehmer willkommen. Außerdem durfte das Team BSZ-Racing, das im letzten Jahr erfolgreich am internationalen Schulwettbewerb "F1 in schools" teilgenommen hat, mit dabei sein und sich auf die neue Rennsaison vorbereiten. Dies sind 10 Auszubildende der Firma Schott AG mit ihren beiden Ausbildern.
Weitere Beiträge zu den Themen: Dezember 2015 (2649)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.