Fast nur positive Stimmen im Stadtrat zu neuem Haushalt
Mut hat sich gelohnt

Lokales
Tirschenreuth
27.04.2015
0
0
Mehr Einnahmen, weniger Schulden - da waren auch die Aussagen im Stadtrat durchwegs positiv. CSU-Fraktionssprecher Peter Gold freute sich über weitere Anstrengungen für das familienfreundliche Klima im Ort. Der Breitbandausbau würde mithelfen, die Arbeitsplätze zu sichern.

Mit Blick auf die Steuerkraftzahlen stellte Gold auch dem Gremium ein gutes Zeugnis aus. "Der Mut hat sich gelohnt, die Stadt umzubauen und die Gartenschau einzuleiten!" Für die Einnahmen seien aber die Steuern der Bürger und die Abgaben der Betriebe verantwortlich. "Der Haushalt gibt Hoffnung, die Schulden weiter zu verringern und der nächsten Generation eine solide Basis für ein künftiges Handeln zu bieten".

Manfred Zandt für die Freien Wähler warnte vor einem Reparaturstau bei der Mittelschule. Weiter forderte er höhere Ansätze für den Straßenunterhalt. Positiv bewertete Zandt den Ausbau des Weges zum Asylbewerberheim. 19 000 Euro für zwei neue Ortseingangsschilder wollten dem Freien Wähler weniger gefallen. Florian Busl für die Fraktionsgemeinschaft Bündnis 90/Grüne lobte, wie alle Stadträte, die gewissenhafte Arbeit aller Beteiligter bei der Aufstellung des Haushaltes. In seinen Ausführungen erinnerte Busl, dass die Zuwendungen auf den Zahlen von 2013 basieren. Die aktuell gute Situation könne in zwei Jahren "das Leben wieder schwerer machen". Karl Berr (Wählergemeinschaft Umwelt) vermisste im Haushalt Ausgaben für den Rathausaufzug.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mittelschule (11034)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.