Finger weg vom Teufelszeug

Über die Gefahren von Alkohol im Straßenverkehr informiert Polizeioberkommissar Gerhard Spörrer derzeit die 10. Klassen des Stiftland-Gymnasiums. Auch Schulleiter Georg Hecht (rechts) schaut vorbei. Bild: Zeller
Lokales
Tirschenreuth
11.02.2015
0
0
Alkohol und Auto passen nicht zusammen. Da sind sich die Gymnasiasten mit Polizeioberkommissar Gerhard Spörrer einig. Der Verkehrserzieher der Polizeiinspektion Tirschenreuth ist derzeit am Stiftland-Gymnasium unterwegs, um Schülern der 10. Klassen die Gefahren von Alkohol im Straßenverkehr zu vermitteln. Gerade für Fahranfänger gilt bis zum 21. Lebensjahr und während ihrer Probezeit die Null-Promille-Grenze. Anhand aktueller Statistiken erfuhren die Zuhörer, dass gerade die Gruppe junger Fahranfänger überproportional an Verkehrsunfällen beteiligt ist. Spörrer erläuterte, wie Alkohol auf den Körper einwirkt. Bei illegalen Drogen im Straßenverkehr hatte der Verkehrserzieher nur eins zu sagen: "Finger weg vom Teufelszeug, hier gibt es null Toleranz.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401136)Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.