Fladenbrot und Jerichowasser

Mit Theater und Geschichten erlebten die jungen Besucher einen abwechslungsreichen Kinderbibeltag. Bild: axs
Lokales
Tirschenreuth
26.11.2015
2
0

Biblische Texte können auch junge Zuhörer begeistern. Besonders wenn sie, wie beim Kinderbibeltag, spannend und lebendig vorgetragen werden.

Über 70 Mädchen und Buben strömten am Buß- und Bettag ins Pfarrzentrum zum Ökumenischen Kinderbibeltag. Bereits um 7.30 Uhr übernahm Monika Zeitler mit ihrem Team des Katholischen Kindergartens die Morgenaufsicht. In diesem Jahr stand die biblische Erzählung vom Blinden Bartimäus im Mittelpunkt des Kinderbibeltages.

Das Team unter Leitung von Dagmar Franz, Sabine Schiml, Doris Mehler und Monika Zeitler hatte sich wieder ein abwechslungsreiches Programm einfallen lassen. Begeistert sangen alle zu Beginn des Tages "Einfach spitze, dass du da bist." "An Gottes Segen ist alles gelegen, deshalb wollen wir den Tag auch mit einem gemeinsamen Gebet und dem Segen Gottes beginnen", eröffnete Gemeindereferentin Sabine Schiml den Tag.

Theater und Lieder

Kaplan Paul Gebendorfer, der während des Tages immer wieder in die verschiedensten Gruppen vorbeischaute, segnete die Kinder und Mitarbeiterinnen. Nach einem Film zum Thema "Wie sieht die Welt für Blinde aus", erlebten die Kinder die Bibelgeschichte als Theaterspiel. Mit beeindruckender Ausdruckskraft ließen die Darsteller den biblischen Text lebendig werden. Musikalisch umrahmt wurde das Theaterspiel von Liedern aus den Musical "Bartimäus" unter Leitung von Werner Fritsch und Monika Zeitler. Aufmerksam und gespannt verfolgen die Kinder die Geschichte.

Danach gab es für alle zur Stärkung ein biblisches Mahl mit Fladenbrot, Obst, Nüssen, Käse, Jerichowasser. In den nächsten drei Stunden durchwanderten die Kinder verschiedenste Stationen. Es gab Spiele rund ums Thema, ein Kinderkino, einen Parcour der Sinne. Die Kinder durften die Blindenschrift ausprobieren. In einer Station entstand als Gemeinschaftsarbeit ein großes Herz zum Thema "Mit dem Herzen sehen!". Nach fünf Stunden, endete der gemeinsame Tag mit einem Abschlussgebet. Der Kinderbibeltag hat allen Beteiligten viel Freude gemacht, so dass es heißt "Fortsetzung" folgt! In der Abschlussandacht ließen Pfarrer Ralph Knoblauch und Kaplan Gebendorfer die Erfahrungen der Kinder nochmals lebendig werden. Bartimäus begegnet Jesus, dem Licht der Welt. Sie luden die Kinder ein dankbar und mit einem offenen Herzen mit Jesus Christus zu feiern. Zur Erinnerung erhielten alle ein Blumen-Facettenauge.

Am Ende dankte Gemeindereferentin Sabine Schiml allen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen mit einem kleinen Geschenk. Ein erfüllter Tag ging zu Ende. Alle Beteiligten waren sich sicher, dass es nächstes Jahr eine Fortsetzung geben wird.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.