Flamenco trifft Orient

"Shinany", die orientalische Tanzgruppe der Tirschenreuther Volkshochschule vertrat bei der Vorführung beim cooltour-Sommer das Morgenland. Die sechs Tänzerinnen zeigten klassische und moderne orientalische Tanzformen, wie sie in Indien und in der Türkei zu Hause sind. Bild: Grüner
Lokales
Tirschenreuth
08.06.2015
12
0

Die heißen Temperaturen erinnerten durchaus an die in der Wüste. Dennoch war es keine Fata Morgana, die den zahlreichen Besuchern am Freitagabend vor den Augen herumschwirrte. Die Tänzerinnen der orientalischen Tanzgruppe der VHS, "Sinanay" und "Sarao Flamenco" aus Weiden waren aus Fleisch und Blut.

Mit Anmut und Temperament sorgten die 17 Damen zwei Stunden lang für einen ganz besonderen Augenschmaus und zeigten, dass die beiden völlig verschiedenen Stile durchaus zusammengehen. Wie die Leiterin der VHS, Angelika Schraml erklärte, gibt es den orientalischen Tanz an der Volkshochschule schon seit 1988.

Relativ jung sei hingegen die Gruppe "Sinanay". Die Mitglieder tanzen erst seit 2010 in dieser Formation. Sie zeigten neben klassischen auch einige moderne Interpretationen vom ältesten Tanzstil der Menschheit. "Sinanay" bedeutet Freude am Tanzen und die zeigten die Mitglieder der Gruppe mit insgesamt zehn Beiträgen. Einer der Tänze heißt "Mi Chica". Darin geht flotte lateinamerikanische Musik mit orientalischen Bewegungen einher. Die perfekte Brücke zum Flamenco war gespannt, den "Sarao Flamenco" schwungvoll mit elf Tänzen zelebrierte, dass die Seebühne in ihren engen Grenzen in Bewegung geriet. Vor allem beim Paso doble "España Cañi " war das deutlich zu sehen.

Aber die Verantwortlichen vom Förderverein haben perfekte Arbeit geleistet und die Plattform perfekt verankert. Da muss sicher niemand unfreiwillig baden gehen.

Nicht nur die Leiterin der elfköpfige Tanzgruppe aus Weiden, Esther Navarro Alonso ist Spanierin. In den meisten Tänzerinnen lodert viel spanisches Feuer, wie sie selbst sagen. Und das entfachen sie jedesmal bei ihren Auftritten.

Die Truppe bot auf der Seebühne eine Vielzahl verschiedener Tänze. Zum Beispiel klassische Seviallanas (andalusische Volkstänze), gemischte Sevillanas mit Einsatz von Fächern und Tüchern, Rumba, den bereits erwänten Paso doble (tänzerische Interpretation des Stierkampfes) und viele mehr.

Mit Jazz und Vogelhändler

Die nächsten Termine des "cooltour-Sommers": Donnerstag, 11.6., 18 Uhr, Kursstart "AOK Reaktiv Walking". - Freitag, 12.6., 19 Uhr, Jagdhornbläser. - Samstag, 13.6., 16 Uhr, Ballettklasse Waldsassen der Kreismusikschule, 17.30 Uhr, Großkonreuther Blasmusik. - Sonntag, 14.6., 15 Uhr, Jazz-Combo Kreismusikschule, 17 Uhr, Musiktheater der Kreismusikschule "Der Vogelhändler".
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.