Förderverein unterstützt die Arbeit der Kreismusikschule nachhaltig
Nur mit "Mut" möglich

Vorsitzende Theodora Kupke (Sechste von links) und das Vorstandsteam des Fördervereins haben im vergangenen Jahr mit vielfältigen Aktionen Spendengelder für die Musikschule generiert. Bild: zch
Lokales
Tirschenreuth
30.10.2014
1
0
Auch wenn der Förderverein bereits 453 Mitglieder zählt, neue Förderer der Musikschule des Landkreises Tirschenreuth (Mut) sind immer willkommen. In der Jahreshauptversammlung am Montag im Restaurant des Möbelhauses Gleißner ließ Vorsitzende Theodora Kupke die vielfältigen Aktivitäten nochmals Revue passieren.

Im vergangenen Jahr wurden für zahlreiche Projekte der Musikschule 7700 Euro bereit gestellt. Der Verein stiftete Geschenke für die Teilnehmer von "Jugend musiziert", übernahm für bedürftige Familien teilweise die Musikschulgebühren und vergab ein Stipendium in Höhe von 500 Euro an Lisa Müller, die ein Musikstudium begonnen hat.

Unterkunft und Verpflegung für Freizeiten der Big Band, des Akkordeonensembles und zum Tag der Oberpfälzer Musikschulen wurden ebenso übernommen wie die Leihgebühr eines Flügels zur Klaviergala im Kettelerhaus und die Gage des Kursleiters für den Kammerchor-Workshop. Ebenso bezuschusst wurden das Kammerorchester und ein Instrumentenkauf. Besonders freute sich die Vorstandschaft über eine Dankeskarte von sechs Schülern, die zu einem Jazzkurs in Tschechien gereist waren und einen Zuschuss erhalten hatten.

Für das nächste Jahr sind wieder zahlreiche Auftritte zugunsten des Fördervereins geplant. Besonders hervorgehoben wurden das Konzert "Ehemalige musizieren" am 2. Januar 2015 um 19.30 Uhr im Landratsamt Tirschenreuth sowie das große Festkonzert am 17. April zum zehnjährigen Bestehen des Fördervereins im Kettelerhaus.

Bei den anstehenden Neuwahlen wurde die bisherige Vorstandschaft in ihren Ämtern bestätigt. In den Beirat kamen zusätzlich Martina Gmeiner und Irmgard Strößenreuther.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.