Freie Wähler diskutieren mit Kliniken-Betriebsräten
Zeit für die Pflege

Lokales
Tirschenreuth
08.12.2014
1
0
Bei einem Gespräch mit den Betriebsräten der Krankenhäuser Tirschenreuth und Waldsassen informierte sich die Kreistagsfraktion der Freien Wähler über die Situation in den Kliniken der Region und vor allem über die Arbeitsbedingungen der Mitarbeiter.

Große Arbeitsbelastung

Betriebsratsvorsitzender Roland Gleißner schilderte eindringlich die große Arbeitsbelastung der Pflegekräfte mit außerordentlich vielen Überstunden. Die Betriebsräte machten konstruktive Vorschläge nicht nur zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen und zum Abbau der Überstunden, sondern auch zur Fortbildung und zu Verbesserungen in den Arbeitsabläufen.

Auch der finanzielle Beitrag, den die Pflegekräfte durch die Kürzung des Weihnachtsgeldes leisten müssen wurde angesprochen, wobei sich die Betriebsräte der Verantwortung für das gesamte Unternehmen sehr bewusst zeigten.

Erfreut war die Gesprächsrunde über die derzeit sehr gute Belegung der Krankenhäuser und die positive Entwicklung der letzten Zeit. Man war sich darüber hinaus einig, dass modern ausgestattete Krankenhäuser mit hochwertiger Medizin ein wichtiger und unverzichtbarer Bestandteil der Daseinsvorsorge seien.

Neben Technik und Apparaten komme auch der menschlichen Zuwendung und der einfühlenden Pflege besondere Bedeutung zu. Deshalb seien Zeit und ausreichende Personalausstattung in den Krankenhäusern von herausragender Bedeutung. Einhellig abgelehnt wurde beim Gespräch die zunehmende Ökonomisierung des Gesundheitswesens.

Meinungsaustausch

Die Freien Wähler versicherten, die Anregungen und Vorschläge in die Diskussionen einzubringen und zu unterstützen. Der Erhalt der Krankenhäuser sei ein zentrales Anliegen der Landkreispolitik. Deshalb wolle man sich jährlich zum Meinungsaustausch treffen.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.