Gaudi und Festbier am Seeufer

Der Förderverein Fischhofpark sowie die mitwirkenden Vereine haben sich allerhand einfallen lassen, um auch das 2.Tirschenreuther Oktoberfest zu einem Erlebnis am Platz am See werden zu lassen. Bild: axs
Lokales
Tirschenreuth
26.09.2015
26
0

Karpfentrunk als Festbier, Schweinshaxn und Gockerl vom Grill, Böllerschützen und Plattl-Club - es ist alles angerichtet für ein ganz besonderes Oktoberfest. Nach dem Erfolg vom Vorjahr will der Förderverein Fischhofpark heuer wieder ein bayerisches Spektakel direkt am Ufer des Stadtteiches veranstalten.

Nach einem Erntedankgottesdienst wird Bürgermeister Franz Stahl am 3. Oktober das Fest eröffnen. "Es war ein toller Erfolg", erinnert sich Fördervereins-Vorsitzender Vinzenz Rahn an die Premieren-Auflage des Oktoberfestes am Stadtteich. Rund 2000 Interessierte waren damals an den Platz am See gekommen um zusammen zu feiern. Und so entschloss sich der Verein auch heuer wieder ein solches Fest zu organisieren.

Ausschank bis 22 Uhr

Am 3. Oktober ist es soweit. Um 10.30 Uhr beginnt das Programm mit einem Erntedankgottesdienst und direkt danach ist es an Bürgermeister Franz Stahl das erste Fass Bier möglichst gekonnt anzustechen. Lautstark unterstützt wird er dabei von den Böllerschützen. Anschließend spielt die Blaskapelle Großkonreuth und es gibt zahlreiche bayerische Spezialitäten von Weißwürsten, über Schweinebraten bis hin zu Gockerl vom Grill.

Ab 16 Uhr übernimmt dann das Stiftland Trio die Bühne und es stehen Auftritte der Werdenfelster und des Neidaffer Plattlclubs auf dem Programm. Bis 22 Uhr läuft der Festbetrieb rund um das Zelt am Platz am See. "Um 10 wird definitiv das letzte Bier ausgeschenkt", so Rahn. Auch für die Getränkeversorgung ist bestens gesorgt, über 20 Hektoliter des Festbieres Karpfentrunk stehen für die durstigen Besucher bereit.

Bei der Organisation des Festes wird der Förderverein in diesem Jahr vom Skiclub Tirschenreuth und dem Partnerschaftsverein "amitie" unterstützt. Passend dazu gibt's vom "Seenario"-Team auch Kaffee. Doch trotz des Einsatzes der Vereinsmitglieder sind zusätzliche Helfer immer willkommen.

Wer Interesse hat kann sich einfach bei den Verantwortlichen Vinzenz Rahn, Tel. 0160/7172 895, Lisa Wettinger, Tel. 0151/2164 7257, oder bei Monika Arbter-Hubrich über die Homepage des Fördervereins melden.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.