Genehmigung zur Aufstellung liegt vor
Zwei Hinweisschilder an der Autobahn

Lokales
Tirschenreuth
14.11.2015
4
0
Anhaltendes Interesse am Museum, passable Zahlen in den Übernachtungsbetrieben und neue Führungen sind die Eckwerte der aktuellen Tourismus-Bilanz. "Wir profitieren nachhaltig von der Gartenschau", fasste Bürgermeister Franz Stahl die positiven Zahlen bei der Sitzung des Ausschusses für Kultur, Tourismus, Museumsangelegenheiten und Städtepartnerschaften zusammen.

Ein neuer Imagefilm wird künftig im Internet die schönen Seiten der Kreisstadt noch besser darstellen. Und auch zwei Hinweisschilder "Fischhofpark" an der Autobahn sind laut Stahl genehmigt worden. Besser präsentieren will sich Tirschenreuth seinen Neubürgern. So soll ihnen künftig die Kostenlose Teilnahme an einer Führung angeboten werden.

Besucher

In der Touristischen Statistik stehen für 2015 von Januar bis September 23 270 Übernachtungen. Im Vorjahreszeitraum wurden 22 840 Übernachtungen gezählt. Damit verzeichnet diese Bilanz schon ein Plus von 1,9 Prozent. Gästeankünfte im Vorjahr 6133, heuer 6597 (+7,6 Prozent). Bei den Betten findet sich nach dem Ausstieg der Pension Elfi, des Gasthofs Herzog und der Ferienwohnungen König und Wedlich ein Rückgang von 330 auf 290. Die Verweildauer 2014 lag bei 3,7 Tagen, heuer bei 3,5 Tagen. Damit steigt die Auslastung von 25,4 auf 29,3 Prozent.

Führungen

Mit großem Engagement hat die Stadt heuer eine Vielzahl von Führungen anbieten können. 2217 Teilnehmer interessierten sich dafür. Bei 14 Führungen im Museumsquartier waren 357 Personen; bei 28 Schlossführungen 480 Personen; bei 18 Historischen Führungen 468 Personen; bei 9 Adventsführungen 168 Personen; bei 31 sonstigen Führungen (Schlossgeflüster, Fischhofpark) 744 Personen.

Szenen zur Geschichte

Bei den Führungen gibt es 2016 Neuerungen. Etwa die "Historische Stadtführung - Teil 2" mit neuen Szenen, darunter ein mittelalterlicher Zoigl-Anstich. Eine weitere Neuerung heißt "Kellerschätze - Schatzkeller". Hier leiten die Gästeführer in den geheimnisvollen Untergrund.

Museumsquartier

Mit einem guten Ergebnis rechnet die Stadt auch bei den Besucherzahlen im Museumsquartier. Die Zahlen seit sechs Jahren: 8688 (2009), 10 237 (2010), 10 696 (2011), 8028 (2012, 16 328 (2013, Gartenschau), 8858 (2014), 5019 (bis Oktober 2015).
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.