Gute Plätze für Lokalmatadoren

Die besten Sechs der Klasse 3 nach der Siegerehrung (von links): 2. MSC-Vorsitzender Rainer Geyer, Alina Fabian (MSC Marktredwitz), Timo Hötzel (MSC Sparneck), Oliver Thiem (MSC Wiesau), Leonie Fenzl (MSC Tirschenreuth), Florian Zullufi (MSC Schwandorf) und Christoph Reichel (MSC Tirschenreuth). Bild: kro
Lokales
Tirschenreuth
18.04.2015
7
0

Mit Vollgas in die neue Saison: Beim Jugend-Kartslalom in der Kreisstadt war Christian Bachmann der Tagesschnellste.

Beste Bedingungen herrschten vergangenes Wochenende beim ersten Jugend-Kart-Slalom dieser Saison, zu dem der MSC Tirschenreuth auf dem Parkplatz der "Gleißner Wohnschau" eingeladen hatte. Auf dem flüssig gesteckten Parcours konnten sich rund 100 Teilnehmer in fünf Altersklassen beweisen und die schnellsten Kart-Fahrer ermitteln. Die Teilnehmer kamen aus ganz Nordbayern, von Schwandorf bis aus Bad Steben. Aber auch einheimische Kartfahrer machten mit. Schnellster Kartfahrer an diesem Tag war Christian Bachmann vom MSC Auerbach, der für die beiden Fahrten 68,57 Sekunden benötigte. Dahinter folgte schon das schnellste Mädchen, Sabrina Bachmann (MSC Auerbach), die für beide Läufe 69,37 Sekunden brauchte.

Doch auch die Lokalmatadoren des MSC konnten überzeugen und warteten mit guten Zeiten und tollen Platzierungen auf. Die Gesamtleitung dieses Kart-Slaloms hatten in bewährter Weise MSC-Vorsitzender Alfred Haubner und sein Stellvertreter Rainer Geyer. Die Rennen zählen zur Nordbayerischen ADAC-Meisterschaft, zum NOB-Pokal, zur Bezirks- und zur Landkreismeisterschaft.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.